merken
PLUS Großenhain

Schwerer Unfall auf der B 101

Nahe Stroga werden drei Menschen verletzt. Die Bundesstraße muss voll gesperrt werden. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen Unfallflucht.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/Marko Förster

Stroga. Auf der Bundesstraße 101 hat es am Sonntag einen schweren Unfall gegeben. Ersten Informationen der Polizei zufolge wurden drei Personen verletzt. Am Montag wurden Einzelheiten mitgeteilt. Demzufolge war ein 57-Jähriger mit seinem Mercedes nahe des Ortseingangs Stroga aus Richtung Elsterwerda auf einen vorausfahrenden Opel aufgefahren. Durch den Aufprall wurde der Opel gegen ein Verkehrsschild geschoben und kam auf der Seite zum Liegen. Eine 71-jährige Frau im Wagen wurde dabei schwer verletzt. Der 73-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten unter Mithilfe weiterer Verkehrsteilnehmer aus dem Auto befreit und später ins Krankenhaus gebracht werden. 

Die B 101 musste voll gesperrt werden, weil ausgelaufene Betriebsmittel zu beseitigen waren. Dies oblag der hinzugerufenen Ortsfeuerwehr Großenhain. 

So schön ist die Porzellan- und Weinstadt
So schön ist die Porzellan- und Weinstadt

Meißen hat zahlreiche Facetten: Lernen Sie Ihre Stadt näher kennen und erfahren Sie, was dieser Ort Ihnen alles zu bieten hat. Das und mehr auf Meißen. Lokal

Die Großenhainer Polizei ermittelt jetzt gegen den Mercedesfahrer unter anderem wegen Unfallflucht, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung. Er hatte versucht, sich zu Fuß von der Unfallstelle zu entfernen, konnte aber von alarmierten Polizeibeamte gestellt werden. Dabei habe er versucht, sich der Festnahme zu widersetzen. "Er beleidigte die Beamten und schlug und trat nach ihnen", teilte die Polizei mit. Außerdem habe der Mann gegen die Tür eines Funkstreifenwagens getreten, wodurch dieser beschädigte wurde.

Letztlich musste auch der 57-Jährige ins Krankenhaus: Denn die Beamten veranlassten eine Blutentnahme und brachten ihn dann zur medizinischen Betreuung in die Klinik. 

Mehr zum Thema Großenhain