merken
PLUS Großenhain

Gastro-Angebote mit viel Liebe

Zum Valentinstag bleiben die Gaststätten-Herde rund um Großenhain nicht kalt. Nur essen müssen die Kunden leider immer noch zu Hause.

Stephan Seurig vom Bergkeller Großenhain empfiehlt zum Valentinstag unter anderem leckere Burger. Zahlreiche gastronomische Einrichtungen haben sich für den 14. Februar um Extra-Menüs Gedanken gemacht.
Stephan Seurig vom Bergkeller Großenhain empfiehlt zum Valentinstag unter anderem leckere Burger. Zahlreiche gastronomische Einrichtungen haben sich für den 14. Februar um Extra-Menüs Gedanken gemacht. © Kristin Richter

Großenhain. "Liebe geht durch den Magen." Oder: "Diner for two." Oder auch: "Die Suppe ist leicht versalzen - da war der Koch wohl verliebt."

Es gibt zahlreiche Sprichworte und Synonyme, um ein leckeres Essen zu zweit zu beschreiben. Den Valentinstag nutzen traditionell Liebende und Verliebte für traute Zweisamkeit bei kulinarischen Spezialitäten und Kerzenschein. Möglichst in einem Restaurant. Dort werden dann in der Regel aus Sechser- oder Vierertischen geschmackvolle Gestaltungen für zwei Personen.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Schon darüber würden sich Gastronomen in diesem Jahr freuen. Aber: Coronabedingt dürfen sie auch am Valentinstag am 14. Februar ihre Türen nicht öffnen. Das sorgt für Verdruss - bei den Inhabern ebenso wie bei den Kunden. Doch so ganz verzichten müssen Letztere dann doch nicht auf den "besonderen Genuss" zum Valentinstag.

Viele Gastronomen setzen ja ohnehin seit Beginn des Lockdowns im November 2020 auf "Essen to go". "Wir haben seit dieser Woche wieder eine neue Außer-Haus-Karte mit unserem beliebten Wagyu Burger", sagt zum Beispiel Stephan Seurig, Inhaber des Bergkellers in Großenhain. Das Menü wird immer mal wieder erweitert, ergänzt und geändert. So hat der Bergkeller aktuell einen zweiten Burger und zusätzliche Speisen in sein Angebot genommen. Nachzulesen ist es auf der Homepage. "Wir planen im Moment, diese Karte auch nächste Woche so zu lassen", so Stephan Seurig. Zusätzlich zu den sonstigen Bestellmöglichkeiten wird der Bergkeller dabei auch am Valentinstag öffnen - ab 11.30 Uhr. "Bestellungen für diesen Tag sollten aber möglichst einen Tag vorher per Mail oder telefonisch erfolgen", so die Bitte von Stephan Seurig. Unabhängig davon gelten die Bestell- und Öffnungszeiten, die auf der aktuell verlinkten Speisekarte aufgeführt sind.

Seit Andrea Dreßler, Chefin in Meyers Gaststätte, am Wochenende ihre Mittagsangebote unterbreitet, ist sie relativ zufrieden, "dass es gut angenommen wird". Normalerweise können die Kunden ihre tags zuvor bestellten Essen jeweils von 11 bis 14 Uhr abholen. "Zum Valentinstag mache ich aber auch von 17 bis 20 Uhr auf", so Andrea Dreßler. "Ich weiß aber noch nicht ganz genau, was ich auf die Speisekarte nehme", fügt sie hinzu. Sehr wahrscheinlich werden Wild und Fisch im Angebot sein. Was genau, können Interessenten dann rechtzeitig unter anderem bei Facebook nachlesen.

Im Gasthof Zschauitz setzt Inhaberin Kirsten Börner ebenfalls seit der Corona-Zwangspause auf einen Abholservice. Extra-Pläne für den 14. Februar hat die Gastronomin daher nicht. "Bei mir gibt's die aktuelle Karte, und auf Anfrage werden kleine Sonderwünsche erfüllt", sagt sie auch mit Blick darauf, dass der Gasthof Zschauitz "von jeher nicht das typische Valentinspublikum" habe.

"Dinner for two" in der Parkschänke Zabeltitz? "Jein", sagt Geschäftsführerin Franziska Koitzsch und schmunzelt. Im beliebten Ausflugsrestaurant wurde in diesen Tagen eine Extra-Karte für das nächste Wochenende erstellt - mit einem Speisenangebot zum Abholen von 11 bis 13 Uhr. "Gern können Sie sich auch ein Menü für zwei zusammenstellen!" heißt es dabei. Das Angebot ist vielfältig: Es reicht von pikanter Kürbissuppe über Rinderzunge bis hin zum süßen Dessert - Apfelstrudel mit Vanillesoße. Bestellt werden kann auch in der Parkschänke telefonisch oder per Mail.

Mit zwei Valentins-Menüs geht Hotel und Gaststätte Kupferberg in Rennen. "Ab Montag bis einschließlich 14. Februar sind sie bestellbar", so Co-Geschäftsführerin Angelika Pietzsch. Abgeholt werden können die Speisen dann von 11 bis 14 Uhr. Nähere Informationen, was die Menüs beinhalten, sind auf der Homepage zu finden. Überdies gibt es am Kupferberg derzeit Gespräche mit dem Blumenhaus Wendler über ein Angebot an Blumen für den Valentinstag. "Man muss sich gegenseitig helfen, wenn es geht", erklärt Angelika Pietzsch eine eventuelle Kooperation.

"Egal wie die Zeiten sind: Geliebt wird trotzdem!", so das Credo im Dorfkrug Roda. Und gerade mangels Alternativen seien Abende in trauter Zweisamkeit gar nichts Besonderes. Deshalb will das Team um Ute Giebler und Kerstin Kalwak zum Valentinstag ein wenig Abwechslung auf den Tisch für kulinarischen Genuss zaubern. Ein extra Valentinstagsmenü ist im Angebot. Und die Rodaer bieten neben einem Abhol- auch einen Lieferservice an. Zum Menü gehört übrigens auch ein wirklich tagesaktuelles Dessertangebot: Liebesknochen mit Beeren.

Mehr zum Thema Großenhain