merken
PLUS Großenhain

Michael Kretschmer schickt Videobotschaft

Der Inhaber des Großenhainer Ladens "Selectorz" wendet sich im Internet an Sachsens Ministerpräsidenten - und bekommt eine Antwort.

Der Betreiber von "Selectorz", Jan Dingfelder, in Großenhain machte es auf seine Art und wandte sich in seinem jüngsten Video direkt an Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer.
Der Betreiber von "Selectorz", Jan Dingfelder, in Großenhain machte es auf seine Art und wandte sich in seinem jüngsten Video direkt an Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. © Foto: Kristin Richter

Großenhain. Montagnachmittag, kurz nach 16 Uhr. Dass sich der Landesvater jetzt noch bei ihm meldet, hat Jan Dingfelder inzwischen abgehakt. Immerhin befände sich Michael Kretschmer jetzt in der angekündigten Bund-Länder-Konferenz mit Kanzlerin Angela Merkel, und da hätte er sicher ganz andere Dinge im Kopf als den Großenhainer Laden am Frauenmarkt.

Ein kultiges Geschäft, welches im Internet seit ein paar Tagen jedoch von sich Reden macht. Fast 10.000 Besucher haben jenes Video angeklickt, in welchem der rührige Röderstädter für gut zwei Minuten die Netzgemeinde an seinem momentan eher anstrengenden unternehmerischen Leben teilhaben lässt. Was schwungvoll mit einem "Schönen guten Tag, Herr Ministerpräsident, es grüßt sie der Herr Dingfelder" beginnt, wird zum unterhaltsamen, aber vor allem sarkastisch angehauchten Exkurs in die keineswegs einfache Welt des Einzelhändlers in Coronazeiten. "Wie sie unschwer erkennen können, habe ich heute satte elf Kisten neue Ware bekommen. Meinen Lieferanten steht das Wasser auch bis zum Hals, das heißt, die müssen die Sachen auch endlich mal rausschicken - und ich muss sie natürlich abnehmen, denn ich habe sie vor einem halben Jahr rechtsverbindlich bestellt. Und jetzt wollte ich Sie mal fragen, Herr Kretschmer, wie wollen wir es machen", sagt Jan Dingfelder launig, um anschließend seine Zwangslage zu erklären.

Anzeige
Der Eyecatcher beim Roadtrip
Der Eyecatcher beim Roadtrip

Ein Gefühl von Freiheit schnuppern, den Alltagsstress vergessen und viel PS genießen - ein Trike bietet den perfekten Fahrspaß für Individualisten.

Weiterführende Artikel

Steht bald ein Camper vor Selectorz?

Steht bald ein Camper vor Selectorz?

Weil ab Montag die Zeiten von Click & Meet wieder vorbei sein sollen, macht sich Großenhains Ladeninhaber Jan Dingfelder Gedanken. Und kam auf eine Idee.

Meißner Schuhe zum Landtag gebracht

Meißner Schuhe zum Landtag gebracht

OB Olaf Raschke stellt sich hinter aufgebrachte Eltern und beruhigt zum Umgang mit den Protesten.

Normalerweise habe er 30 Tage Zeit, um die Rechnungen zu begleichen. Leider sei ihm nicht vergönnt gewesen, in der reichlichen Woche mit Click & Meet so viel Geld zu erwirtschaften, um den gesamten Wareneingang für das Frühjahr 2021 überhaupt bezahlen zu können. "Ich würde mich da sehr freuen, wenn Sie sich übers Wochenende paar Gedanken machen und können mich am Montag anrufen!"

Angerufen hat Michael Kretschmer zwar nicht. Aber kurz nach 17 Uhr schickte der Ministerpräsident tatsächlich eine Nachricht per Videobotschaft, in welcher er Jan Dingfelder direkt antwortet.

Mehr zum Thema Großenhain