merken
Großenhain

Wer will Wahlhelfer werden?

Am 26. September müssen reichlich Wahllokale und -vorstände in der Stadt besetzt werden. Mitstreiter bekommen sogar eine kleine Vergütung.

Symbolbild
Symbolbild © Norbert Millauer

Großenhain. Am 26. September wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Dazu bedarf es wie immer zahlreicher engagierter Menschen, die sich als Wahlhelfer zur Verfügung stellen. Dafür sucht die Stadt Großenhain jetzt Interessenten, die in den Wahlvorständen mitarbeiten. Gebraucht werden Wahlvorsteher, deren Stellvertreter sowie bis zu sieben Beisitzer in den jeweiligen Wahllokalen. Besondere Vorkenntnisse seien nicht nötig, so Stadtsprecherin Diana Schulze. Jeder Wahlberechtigte könne sich melden.

Das Engagement werde mit einer Aufwandsentschädigung, dem so genannten Erfrischungsgeld, in Abhängigkeit von der Funktion im Wahlvorstand vergütet. Wahlvorsteher erhalten 70 Euro, Stellvertreter 60 Euro, Schriftführer 50 Euro, Beisitzer 40 Euro.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich unter Angabe ihrer Daten formlos im Rathaus melden. (rt)

E-Mail an: [email protected], Telefon: 03522 304205 oder in der Großenhain-Information, Telefon 03522 3040.

Mehr zum Thema Großenhain