merken
PLUS Großenhain

Werden Kita-Gebühren erstattet?

Großenhainer Eltern beklagen, derzeit trotz Schließung der Einrichtungen zu zahlen. Das Rathaus hofft, dass der Freistaat einspringt.

Symbolbild: Kita
Symbolbild: Kita © Kristin Richter

Großenhain. Bei Facebook entbrannte am Mittwoch die Diskussion. Was wird eigentlich mit den Kita-Kosten fragte ein Nutzer aus Großenhain und verwies darauf, derzeit "für nix" bezahlen zu müssen. Immerhin sind die Einrichtungen seit Mitte Januar geschlossen, müssen die Kids - bis auf ganz wenige Ausnahmen - von Eltern oder Großeltern daheim betreut werden.

Rathaussprecherin Diana Schulze: "Im Moment ist die Situation in Großenhain so, dass die Elternbeiträge für den Monat Januar gemäß der vom Stadtrat beschlossenen Elternbeitragssatzung erhoben werden". An die gesetzlichen und satzungsmäßigen Bestimmungen sei die Stadtverwaltung gebunden. Die Träger der Einrichtungen hätten daher auch keine Möglichkeit, selbstständig auf die Elternbeiträge zu verzichten.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Leider gibt es bis jetzt noch keine zentrale Regelung, so wie es im Frühjahr der Fall war, dass die Elternbeiträge für die Kinder, die die Einrichtung wegen des Lockdowns nicht besucht haben, vom Freistaat Sachsen erstattet werden, so Diana Schulze. Die Großenhainer Stadtverwaltung hoffe daher auf eine wiederholte familienfreundliche Klärung dieses Problems.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain