merken
PLUS Großenhain

Wie machen Sie es sich schön?

Die Adventszeit soll eigentlich zu den Wunderbarsten im Jahr gehören. Wie das auch in diesem Dezember 2020 möglich ist, möchte die SZ gern in Erfahrung bringen.

Gemeinsam geht in diesen Adventstagen leider nur bedingt. Und dennoch ist es möglich, sich auch diese besondere Weihnachtszeit 2020 schön zu machen. Die SZ Großenhain möchte wissen: Wie tun Sie das?
Gemeinsam geht in diesen Adventstagen leider nur bedingt. Und dennoch ist es möglich, sich auch diese besondere Weihnachtszeit 2020 schön zu machen. Die SZ Großenhain möchte wissen: Wie tun Sie das? © Foto: Kristin Richter

Großenhain. Eigentlich war alles wie immer: Zig Umzugskartons mit adventlicher Dekoration vom Boden runtergeschleppt, die Engel leicht sentimental aus ihrem Schlafkarton befreit, geflucht über das herrlich duftende, aber piksend nadlige Tannengrün, den Stollen vorsorglich im November gebacken, um den Adventskalender der Kinder wahrscheinlich erst wieder auf den letzten Drücker zu füllen.

Alles wie immer und doch so ganz anders. Auf den Plätzen fehlen die Hütten, welche mit dicken Mützen, erzgebirgischen Räuchermännern und leckeren Düften die so typische Weihnachtsmarktatmosphäre zaubern. Im Kalender statt der üblichen Termine zum gemeinsamen Essen mit Freunden und Kollegen glänzen weiße Flecken, die Konzerte an den Adventssonntagen wurden ohnehin abgesagt. Nachdem die vergangenen Monate bereits ein stetiges Auf und Ab der Gefühle mit sich brachten, verglimmte die Weihnachtszeit mit all ihren Bräuchen letztlich auch als ein unerfüllter Hoffnungsschimmer am eigenen gedanklichen Horizont.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Allerdings: Die Erfahrung aller Jahre wieder lehrt uns, im Herzen ist doch alles noch da. Und viele der liebgewordenen Traditionen können wir trotzdem noch ausleben. Die Wohnung schmücken und Plätzchen backen, Räucherkerzenduft inhalieren und lichteln, wenn es dunkel wird. Weihnachtslieder in Endlosschleife hören und gemeinsam mit der Familie zum zigsten Male den einen, ganz wundervollen Weihnachtsfilm gucken. Nicht zu vergessen, heimlich die Wunschzettel abarbeiten und kindliche Vorfreude zelebrieren, Weihnachtskarten schreiben, vielleicht einmal mehr mit Oma telefonieren und aneinander denken sowieso.

Dieser Dezember 2020 wird natürlich dennoch ein ganz anderer sein. Für jeden von uns, aus den ganz unterschiedlichen Gründen. Aber so lange es uns vergönnt ist, in jeglichem Sinne gesund zu sein, können wir uns auch diesen Weihnachtsmonat in seiner ganz eigenen Weise schön gestalten. Und deshalb möchten wir gern von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wissen, wie genau Sie das tun! Verraten Sie uns doch bitte, auf welche besondere Weise das bei Ihnen geschieht! Wird jeden Abend gebastelt und gesungen, geschmückt, was die letzte Zaunslatte hergibt, oder verschicken Sie Stollen in die ganze Welt?

Weiterführende Artikel

Bei Bastel-Babs müssen die Hände wackeln

Bei Bastel-Babs müssen die Hände wackeln

Bärbel Weiser aus Zottewitz vertreibt sich mit Handarbeiten die Zeit und muntert sich dabei selbst wieder auf. Ihre Häkeltiere sind weithin beliebt.

Weihnachtsspiel diesmal im Fernsehen

Weihnachtsspiel diesmal im Fernsehen

Angehende Erzieher des Großenhainer BSZ können ihr alljährliches Stück nicht vor Kindern aufführen. Dafür bringt Meißen TV es jetzt als DVD heraus.

Wir freuen uns schon jetzt darauf, von diesen kleinen Glücklichkeiten zwischen Großenhain und Thiendorf, Priestewitz und Ebersbach berichten zu dürfen! Schreiben Sie uns und lassen Sie auch andere Menschen an Ihrer Weihnachtsfreude teilhaben! Denn - natürlich ist es, wie es ist. Aber es wird, was wir daraus machen! Die SZ-Lokalredaktion wünscht Ihnen eine gesunde, besinnliche und schöne Adventszeit!

Wer uns schreiben möchte: [email protected] oder SZ-Lokalredaktion Großenhain, 01558 Großenhain, Schloßstrasse 7a.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain