merken

Großschönau lockt mehr Urlauber an

Nicht nur die Anzahl der Übernachtungen ist 2017 in der Gemeinde angestiegen.

© Matthias Weber

Großschönau. Über einen Anstieg bei den Übernachtungszahlen kann sich die Gemeinde Großschönau – einschließlich ihres Ortsteiles Waltersdorf – freuen. Nachdem in den vergangenen Jahren die Gästeübernachtungen im Gemeindegebiet sich im Bereich der 145000 eingepegelt haben, fällt die Bilanz für das vergangene Jahr mit über 154000 Gästeübernachtungen sehr positiv aus, berichtet Bürgermeister Frank Peuker (SPD). Diese Steigerung führt zu fast 40000 Ankünften, bei einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer der Gäste von fast vier Tagen. „Auch dieser Wert ist für unsere Region hoch und bestätigt die positive Tendenz“, schildert er. In der Statistik der Gemeinde sind alle Vermieter, auch unter zehn Gästebetten erfasst.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Das perfekte Fahrgefühl: der City-SUV

Nicht nur das kompakte Design ist beeindruckend, sondern auch die Ausstattung: Am besten gleich eine Probefahrt mit dem neuen T-Cross von Volkswagen buchen.

Besonders erfreulich ist, dass in fast allen Bereichen, wie Campingplätze, Pensionen, Hotels aber auch bei den „Kleinvermietern“ Zuwächse zu verzeichnen sind. Vor allem der Trixi-Ferienpark hat enorm zugelegt. So wurde dort 2017 die magische Zahl von 100000 Übernachtungen überschritten und im Trixi-Bad mit Sauna waren fast 153000 Besucher zu Gast.

Aber auch in den anderen touristischen in Großschönau und Waltersdorf zeichnet sich ein positives Bild ab. Im Deutschen Damast- und Frottiermuseum bewunderten über 10000 Besucher die Damastschatzkammer und erlebten die lebendige Textiltradition des Ortes. Die Erlebnisausstellung im Naturparkhaus verzeichnet konstante Besucherzahlen. Ergänzt durch vielfältige Aktivitäten und Veranstaltungen, wie beispielsweise das Kinderland oder das Mundarttheater „De Nubbern“ hat sich das Naturparkhaus in den letzten Jahren hervorragend als Anziehungspunkt etabliert, berichtet der Bürgermeister.

2018 soll diese gute touristische Entwicklung weiter vorangebracht werden. Schwerpunkte sind die Bestätigung des Status „Staatlich anerkannter Erholungsort“ für Waltersdorf, die Weiterentwicklung der Marke „Textildorf“ und der Bau einer Aussichtspunktes auf der Lausche. Das bedeutendste Vorhaben wird zudem im Trixi-Ferienpark mit der Eröffnung des „Waldstrandhotels“ realisiert. (SZ)