merken

Döbeln

Grüne Damen für Hochweitzschen

Das Fachkrankenhaus will einen ehrenamtlichen Dienst einrichten. Die Bewerber werden entsprechend geschult.

Das Fachkrankenhaus Bethanien in Hochweitzschen richtet einen ehrenamtlichen Dienst ein. Wer Interesse hat, kann sich bewerben. © André Braun

Hochweitzschen. Warum hat es im Fachkrankenhaus Bethanien in Hochweitzschen bisher keinen ehrenamtlichen Dienst – auch unter dem Namen Grüne Damen bekannt – gegeben? Grüne Damen oder Grüne Herren werden in Deutschland ehrenamtlich Tätige in der stationären Gesundheits- und Krankenpflege genannt. Der Name beruht auf der Kleidung, die sie tragen. Es sind grüne Kittel.

„Bisher haben die Rahmenbedingungen einfach noch nicht gepasst“, antwortet der Theologische Direktor Michael Veihelmann auf die eingangs gestellte Frage. „Der ehrenamtliche Dienst ist eng mit der Krankenhaus-Seelsorge verbunden. Es ist eine kontinuierliche Arbeit erforderlich. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Damit es nicht zu spät ist

Damit Ihnen auch in Gefahrensituationen das Bremsen gelingt. Auf Volkswagen Original Bremsen können Sie sich verlassen.

Die ist jetzt mit der Einstellung von Holger Herrmann als Seelsorger gegeben“, sagte Veihelmann. Bevor die Frauen und Männer Patienten betreuen können, sollen sie zunächst entsprechend geschult werden. „Dabei geht es um die Frage, wie man auf die Patienten zugeht, aber auch um rechtliche Dinge wie zum Beispiel die Schweigepflicht“, erläuterte Holger Herrmann.

Bei der Betreuung handele es sich um einfache Dinge. „Das können Gespräche sein, Spaziergänge mit den Patienten, oder auch Besorgungen, wenn sie bettlägerig sind“, umreißt Michael Veihelmann das Aufgabengebiet der Grünen Damen oder Herren. Er weist auch darauf hin, dass die Besuche regelmäßig, zum Beispiel einmal pro Woche, erfolgen sollten. Für Fahrtkosten könne eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden. (DA/fk)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Der Neue bringt Zeit mit

Holger Herrmann arbeitet als Seelsorger im Fachkrankenhaus Bethanien. Er ist nicht nur für die Patienten da.

Wer Interesse hat, ehrenamtlich Patienten im Fachkrankenhaus Bethanien zu betreuen, kann sich an die Pflegedienstdirektorin Petra Hundrieser (Tel. 03431 656150 oder Mail [email protected]) wenden.