Merken

Grünes Licht für neuen Penny-Markt

Lange Zeit war unklar, ob der Discounter in Weißenberg bleibt. Doch die Hürden sind vom Tisch.

Teilen
Folgen
© dpa

Der Erweiterungsbau für einen neuen Penny-Markt an der Reichenbacher Straße in Weißenberg rückt näher. Die Bauverantwortlichen in der Rewe-Gruppe, zu der Penny gehört, haben jetzt die Aufträge für eine Planung vergeben. Der Stadtrat in Weißenberg hat dem Bebauungsplan an dieser Stelle zugestimmt.

Die benötigte Fläche wurde nun auch von Penny gekauft. Bereits seit Beginn des vergangenen Jahres gab es Gespräche zwischen dem Discounter und der Stadt. Der Markt sollte erweitert werden, kann das aber an der bestehenden Stelle nicht realisieren. Der Mietvertrag läuft Ende 2017 aus. Deshalb soll der Neubau auch bis zu diesem Zeitpunkt fertig sein. Für den Weißenberger Bürgermeister Jürgen Arlt eine enge, aber aus seiner Sicht machbare Zeitschiene. Für die Planungen wird im Schnitt ein halbes Jahr, für die Errichtung des Marktes werden vier Monate gebraucht.

Arlt hofft, dass der derzeitige Vermieter seinen Vertrag mit Penny aber auch verlängert, wenn sich das Vorhaben nach hinten verschiebt. Eine Veränderung des Marktes wurde nötig, weil die Firmenstrategie zur besseren Präsentation des Angebotes 800 Quadratmeter braucht. Am derzeitigen Standort sind es nur 500. (SZ/kf)