merken
Meißen

Grundstein für die neue Oberschule gelegt

Rund 400 Kinder und Erwachsene feiern in Ullendorf das Ereignis – ein Mann stand dabei im Focus.

Sein letztes großes Ding – sichtlich bewegt war Klipphausens Bürgermeister Gerold Mann bei der Grundsteinlegung für die evangelische Oberschule – eine Woche, bevor er in den Ruhestand verabschiedet wird.
Sein letztes großes Ding – sichtlich bewegt war Klipphausens Bürgermeister Gerold Mann bei der Grundsteinlegung für die evangelische Oberschule – eine Woche, bevor er in den Ruhestand verabschiedet wird. ©  Claudia Hübschmann

Klipphausen. An den Baukränen flatterten die sächsische und deutsche Flagge, der Posaunenchor spielte, die Kinder schnatterten fröhlich durcheinander, die Erwachsenen nicht minder, und am makellos blauen Himmel stand die Sonne. 

Am Freitag wurde im Klipphausener Ortsteil Ullendorf der Grundstein für die neue evangelische Oberschule gelegt. Hier sollen ab dem Schuljahr 2020/21 bis zu 320 Kinder lernen. Und bis es so weit ist, sollen hier für das neue Schulgebäude, die Sporthalle und die Außenanlagen insgesamt 13 Millionen Euro verbaut werden. 

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz und Landrat Arndt Steinbach waren ebenso erschienen wie die Pfarrer von Röhrsdorf Christoph Rechenberg und Taubenheim Mathias Tauchert sowie der Architekt und Bauüberwacher Knut Hauswald. Es gab viele warme Worte und die Bitte um Gottes Segen. 

Mittelpunkt der Zeremonie war jedoch Bürgermeister Gerold Mann, der immer wieder betonte, dass hier ein Gemeinschaftswerk gefeiert werde. Aber Knut Hauswald brachte auf den Punkt, was jeder wusste: „Ohne sie würden wir alle jetzt hier nicht stehen.“

Weiterführende Artikel

Rohbau der Oberschule ist fertig

Rohbau der Oberschule ist fertig

Das Richtfest für die neue Oberschule Klipphausen ist der Corona-Krise zum Opfer gefallen.

Klipphausen: Oberschüler in Baracken

Klipphausen: Oberschüler in Baracken

Wie lernen die Kinder im Übergangsquartier? Die SZ hatte einen Einblick - kurz bevor die Schulpflicht ausgesetzt wurde.

Mann hat sich mit der Grundsteinlegung quasi selbst das Abschiedsgeschenk beschert – Ende der Woche räumt er sein Arbeitszimmer in der Gemeindeverwaltung Klipphausener Schloss. Denn am kommenden Sonntag wird nicht nur ein neuer Landtag, sondern auch ein neuer Bürgermeister gewählt.

Mehr zum Thema Meißen