merken

Meißen

Grundstück für neues Gymnasium gekauft

Die Fläche ist nur eine von weiteren, die es braucht, damit eine Turnhalle entstehen kann.

Das Meißner Franziskaneum: Die Stadt hat jetzt ein Grundstück in der Nähe gekauft, damit die Schule erweitert werden kann. © Archiv: Claudia Hübschmann

Meißen. Der Meißner Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung den Weg für einen Ausbau des Gymnasiums Franziskaneum freigemacht. Die Abgeordneten stimmten für den Kauf eines Grundstücks von 1.330 Quadratmeter nahe der Schule. Dabei handelt es sich nach Auskunft des Rathauses um die erste von drei Teilflächen, welche benötigt werden, um eine neue Dreifeldturnhalle zu errichten. Für das Grundstück auf der Ludwig-Richter-Straße 4 zahlt die Stadt 169.000 Euro. Neben dem Bau der Dreifeldturnhalle ist zudem geplant, die Raumkapazitäten auf dem eigentlichen Schulgelände für einen sechszügigen Betrieb zu ertüchtigen. (SZ/pa)

Anzeige
30 Polstergarnituren zum Werkspreis

Möbel Hülsbusch lockt wieder mit einer Knalleraktion.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special