merken

Gruß vom Stollenmädchen

Am Freitag ist die Radebeulerin Lina Trepte bei der öffentlichen Stollenprüfung in der Dresdner Altmarktgalerie dabei.

© Arvid Müller

Radebeul. Huch, das bin ja ich. Als sich Lina Trepte das erste Mal selbst vom Schild lächeln sieht, ist sie kurz überrascht. Seit Kurzem grüßt die 18-Jährige von Schildern am Ortseingang in Ost und West. „Mit der Bekanntgabe der Radebeulerin Lina Trepte als 24. Dresdner Stollenmädchen haben wir uns kurzerhand entschlossen, über die Vor- und Nachweihnachtszeit die zwei Schilder an der Meißner Straße mit dem neuen Motiv zu bestücken“, sagt Oberbürgermeister Bert Wendsche. Dafür wurden die Willkommensschilder mit einer Folie überklebt. Als Stollenmädchen hat Lina Trepte jetzt einen vollen Terminkalender. „Es macht mir aber sehr viel Spaß und ich genieße es‘‘, erzählt sie über ihr Amt. Am Freitag ist sie bei der öffentlichen Stollenprüfung in der Dresdner Altmarktgalerie dabei. Rund 60 Dresdner Christstollen werden dann von ihr unter die Lupe genommen.

Anzeige
Du weißt nicht, was du werden willst?

Finde es heraus! Ausbilder und Azubis stellen dir auf dem „IHK Aktionstag Bildung“ am 28.09.2019 über 200 verschiedene Berufe vor.