merken

Dresden

Gute Noten für den Dresdner Flughafen

Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit hat die deutschen Airports untersucht. Aus Pilotensicht hängt Dresden viele größere Flughäfen ab.

Dresdner Flughafen
Dresdner Flughafen © dpa

Saubere Toiletten, zügige Sicherheitskontrollen und vor allem pünktliche Starts sind es, was Passagieren auf Flughäfen wichtig ist. Piloten haben dagegen andere Prioritäten. Wert legen sie vor allem auf eine gute Beleuchtung beim Anflug, eine gute Beschilderung der Rollwege oder elektronische Tafeln, die beim Einparken der Maschinen helfen.

 Nach diesen Kriterien ist nun auch der Dresdner Flughafen bewertet worden und erhält von der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit die Note 2,1. Damit schneidet der Klotzscher Airport im jährlichen Flughafencheck besser ab als die beiden Berliner Flughäfen, Hamburg, Düsseldorf oder sogar Frankfurt. Spitzenreiter sind Leipzig und München, die eine 1,6 bekommen. 

Anzeige
Backen wie bei Muttern

Nur mit Stollen ist eine weihnachtliche Kaffeetafel wirklich komplett. Wie der hergestellt wird, erfahren Besucher am 23. November in der Bäckerei Erntebrot.

Die Gewerkschaft bewertet jedes Jahr die Ausstattung der deutschen Flughäfen, unter anderem, ob Blinklichter vor den Startbahnen installiert sind, die den Piloten noch einmal deutlich machen, dass andere Flugzeuge gerade auf der Piste sein könnten. In dieser Kategorie erhielt Dresden nur die Note vier.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Mehr Fluglärm nach Mitternacht

Immer häufiger erhalten Flieger in Dresden Ausnahme-Genehmigungen. Viele Urlauber haben davon profitiert.