merken

Pirna

Gymnasium-Anbau soll bis Jahresende stehen

Die Erweiterung des Pirnaer Schillergymnasiums soll in wenigen Monaten errichtet sein, bevor der Innenausbau beginnt.

Das Fundament steht. © Daniel Förster

Die Außenhülle des neuen Anbaus am Schiller-Gymnasium an der Seminarstraße soll bis Ende dieses Jahres fertig sein. Nach Aussage der Stadt wollen die Handwerker die Rohbauarbeiten im Herbst beenden, bis Ende 2019 sollen dann Fenster und Türen eingebaut sowie die Fassade verkleidet sein. Danach folgt der Innenausbau, der nach derzeitigen Plänen bis zum Herbst 2020 dauern soll. Parallel dazu richten die Arbeiter die Außenanlagen her. Endgültig beziehen können die Gymnasiasten das neue Haus aller Voraussicht nach im Februar 2021. Die Arbeiten an dem Anbau hatten im Herbst 2018 begonnen. Die Erweiterung ist nötig, damit das Gymnasium statt der bisher 4,5 später dann sechs fünfte Klassen aufnehmen kann. Der Anbau kostet rund 6,7 Millionen Euro. (SZ/mö)

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special