merken

Familie

Haartransplantation im Türkei-Urlaub?

Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo ist für seine volle Haarpracht bekannt.

© Bildquelle: sulox32

Anders als viele andere Fußballer wie Wayne Rooney, David Beckham, Christoph Metzelder oder der Trainer vom FC Liverpool, Jürgen Klopp, leidet Cristiano Ronaldo nicht unter Haarausfall und hat sich keiner Haartransplantation unterzogen. Er hat jedoch an Menschen mit Haarproblemen gedacht und im März 2019 die Insparya Global Hair Medical Clinic S.L., eine Haarklinik in Madrid, eröffnet. Er hält 50 Prozent der Anteile an der Klinik, die monatlich ungefähr 550 Haartransplantationen durchführen soll. 

Warum zur Haarverpflanzung in die Türkei fliegen?

In vielen deutschen Städten, beispielsweise in Berlin, Hamburg, München, Köln oder Dresden, befinden sich Kliniken, in denen Haartransplantationen vorgenommen werden. Trotzdem fliegen viele Deutsche zu Haartransplantationen in die Türkei. Die Kliniken werben mit deutschsprachigen Webseiten, verfügen teilweise über Außenstellen in Deutschland und bieten Paketpreise mit verschiedenen Inklusivleistungen wie

• Transfers zwischen Flughafen, Hotel und Klinik

• Unterbringung in Vier- oder Fünf-Sterne-Hotels

• Pflegeprodukte wie Shampoo oder Lotion

• umfangreiche Beratung vor dem Eingriff

• Medikamente wie Antibiotika und Schmerzmittel

an.

Ein Grund, warum sich viele Deutsche für diesen Medizintourismus entscheiden, sind die gravierenden Preisunterschiede. In Deutschland werden die Kosten für die Haarverpflanzung nach Transplantationseinheiten abgerechnet. Für eine Transplantationseinheit (Graft) fallen abhängig von der Klinik und von der angewandten Methode 2 bis 4 Euro an. Bei 2.500 bis 5.000 Grafts liegen die Kosten schnell bei 10.000 Euro oder mehr. Zusätzlich fallen Kosten für Schmerzmittel, Pflegeprodukte und Verpflegung an. Auch in der Türkei sind die Kosten nach der Zahl der benötigten Grafts gestaffelt, so wie bei Elithairtransplant. Paketpreise werden zum Teil schon ab 2.500 Euro angeboten.

Günstige Preise bei der Haarverpflanzung in der Türkei

Wer sich für eine Haartransplantation in der Türkei interessiert, sollte die verschiedenen Kliniken und die in den Preisen enthaltenen Leistungen vergleichen. Es kommt nicht nur auf günstige Preise, sondern auf die Ausstattung und die Standards in der Klinik an. Renommierte Kliniken verfügen über internationale Zertifikate von der JCI-Kommission oder vom TÜV. Bei solchen Kliniken wie in der Klinik von Dr. Balwi können sich Patienten sicher sein, dass die Haarverpflanzung nicht zu Dumping-Preisen angeboten wird.

Günstige Preise sind möglich, da die Lebenshaltungskosten in der Türkei wesentlich niedriger als in Deutschland sind. Das wirkt sich auch auf die Löhne und Gehälter für Ärzte und medizinisches Personal aus. Unter den Kliniken herrscht ein starker Konkurrenzdruck. Die Kliniken müssen daher attraktive Leistungen zu angemessenen Preisen anbieten. Da viele Patienten eine Haarverpflanzung mit einem Urlaub in der Türkei verbinden, sind die Haartransplantationen ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. Die Kliniken werden daher häufig von der Regierung subventioniert.

© Foto: © elithairtransplant.com

Vorreiterrolle türkischer Spezialisten bei der Haarverpflanzung

Einige türkische Ärzte verfügen über umfangreiche Erfahrungen mit Haarverpflanzungen und nehmen international eine Vorreiterrolle ein. Sie haben neuartige Methoden entwickelt, die für den Patienten schonend sind und ein natürliches Ergebnis bieten. Die Ärzte schulen auch ausländische Berufskollegen, darunter aus Deutschland. Die neuen Methoden sind mit winzigen Schnitten oder Einstichstellen, einer geringen Narbenbildung und geringen Schmerzen verbunden. Auch an Angstpatienten wurde gedacht. Patienten, die Angst vor der örtlichen Betäubung haben, können die nadelfreie Betäubung mit einem Hochdrucksystem wählen.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin Ch. Winter.