merken

Hoyerswerda

Hafenfest zur Einweihung

Am Wochenende erlebt das Großräschener Seefest seine Premiere – genau genommen eine dreifache.

Logo des Hafenfestes
Logo des Hafenfestes © Repro: StvW Großräschen

Am jetzigen Wochenende, vom 10. bis 12. Mai, wird mit dem ersten dreitägigen „Großräschener SeeFest“die offizielle Einweihung des Stadthafens gefeiert. Es gibt noch einen zweiten Anlass: 2019 ist es 20 Jahre her, dass der letzte Kohlezug den Tagebau Meuro verlassen hat. Daher steht das Fest unter dem Motto „Seenland aus Bergmannshand“.

Am heutigen Freitag, dem 10. Mai, heißt es „Vereinsfest auf der Seebühne. Am Sonnabend, dem 11. Mai, lautet das Motto „Bergmannstag“. Der echte Bergmannstag ist zwar, wie jedes Jahr, am ersten Juli-Sonntag (in diesem Jahr der 7. Juli), aber der Anlass für die Großräschener Ausnahme ist ja genannt worden. Am Sonntag, dem 12. Mai, wird Seemannstag gefeiert – und Muttertag ist ja auch noch!

Bestens versorgt in der Altmarkt-Galerie Dresden

Zur Sicherstellung der öffentlichen Nahversorgung sind viele Shops für Sie weiterhin erreichbar und geöffnet.

Festprogramm

(in Auszügen):

Freitag, 10. Mai, 17-24 Uhr:

Vereinsfest auf der Seebühne

17.00: Eröffnung mit dem Bürgermeister und Auftritt der FZ-Kids des Fanfarenzugs Großräschen; diverse Vereine (Seesport, Judo, Fußball) stellen sich vor

ab 20 Uhr: Auftritte von Gruppen des Großräschener Carneval Clubs (GCC)

21.30: Illumination der Seebrücke

Sonnabend, 11. Mai, 12.30-So 1 Uhr:

Bergmannstag

... zugleich Tag der Städtebauförderung

13.05: Eröffnung des Tages der Städtebauförderung am Hafenvorplatz und in der Seesporthalle

13.30: Landesbergparade auf der Marienstraße und der Seestraße

14.00: Abschlusszeremoniell der Landesbergparade auf der Hafenbühne //

Hafeneröffnung mit Bootsausfahrt

15.00: Konzert „Orchester der Bergarbeiter Plessa e. V.“ auf der Hafenbühne

16.00: Showkonzert des Fanfarenzugs Großräschen auf der Hafenbühne

17.00: Architekturführung mit Wolfgang Joswig: „Die weiße Stadt über dem See – wie das Bauhaus in die Lausitz kam“ (Treffpunkt: Seesporthalle Seestraße 91)

17.30: Segelausfahrt – Hafen und See

19.00: Konzert „Hafenrocker“ – Rock-Klassiker, Party-Rock und Shanty-Rock

Sonntag, 12. Mai, 12-20 Uhr:

Seemannstag

... und zugleich Muttertag

12.00: Ökumenischer Familiengottesdienst „Gott-Wasser-Leben“ (Hafenbühne)

12.00: Filme zur Seenlandentwicklung, +Café im IBA-Studierhaus (Seestraße 84)

13.00: EnviaM-Städtewettbewerb an den IBA-Terrassen: Möglichst viele Kilometer auf dem Hometrainer zu erradeln, um im Fernvergleich mit anderen Städten die vom Unternehmen ausgelobten Preisgelder für gemeinnützige Projekte in Großräschen einzuspielen.

13.00: Antoniusmusikanten (Bühne)

14.00: Am Schifferklavier – das Sunshine Orchester der Musikschule Fröhlich

15.00: Schiffstaufe am Fahrgastschiff

15.30: Muttertagskonzert mit dem Roland-Kaiser-Double Steffen Heindrich

16.00: Modellbauschau des Großräschener Modellbauvereins im Stadthafen

16.00: Architekturführung mit Wolfgang Joswig: „Die weiße Stadt über dem See – wie das Bauhaus in die Lausitz kam“- (Treffpunkt: Seesporthalle Seestraße 91)

18.00: Konzert der Band „Seelenschiffe“, eine „Karat“-Coverband

Am Sonnabend

und Sonntag

... gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Informationsständen diverser Firmen, Institutionen und Vereine; einen Schaustellermarkt mit Schiffsschaukel, Bootsausfahrten auf dem Großräschener See, einer Ausstellung zum Tag der Städtebauförderung und Kinderattraktionen.