merken

Chemnitz

Haftbefehl nach Angriff auf Polizisten

In Chemnitz hat ein junger Mann zwei Polizisten angegriffen und verletzt. Wegen Brüllens rechter Parolen wollten die Beamten seine Wohnung kontrollieren. 

© Oliver Berg/dpa (Archiv)

Chemnitz. Nach dem Angriff auf Polizisten in Chemnitz am Dienstagabend ist der Verdächtige in Untersuchungshaft. Gegen den 23-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ihm werden nach Angaben der Staatsanwaltschaft unter anderen gefährliche Körperverletzung, Bedrohung und Angriff auf Vollstreckungsbeamte vorgeworfen. 

Der Chemnitzer ist vorbestraft wegen Körperverletzung und stand unter Bewährung. Haftgrund ist Fluchtgefahr.

Der Garten ruft

Die Gartenzeit läuft aber nichts geht voran? Tipps, Tricks und Wissenswertes haben wir hier zusammengetragen. Vorbei schauen lohnt sich!

Der Mann hatte rechte Parolen aus einem Fenster gerufen. Als Polizisten nach einem Zeugenhinweis die Dachgeschosswohnung kontrollierten, griff er sie mit einem Baseballschläger an. Nach einem Gerangel nahm die Polizei ihn vorläufig fest. Die 34 und 39 Jahre alten Beamten wurden leicht verletzt, der jüngere musste seinen Dienst abbrechen. (dpa)

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.