merken
Döbeln

Hainichen: Mann will von A4-Brücke springen

Mehrere Notrufe gingen am Sonntagabend bei der Polizei ein. Die Kraftfahrer stoppten selbst den Verkehr auf der Autobahn.

Die Polizei konnte am Sonntagabend bei Hainichen einen Mann davon abhalten, von einer Brücke auf die A4 zu springen.
Die Polizei konnte am Sonntagabend bei Hainichen einen Mann davon abhalten, von einer Brücke auf die A4 zu springen. © Symbolbild: dpa/Carsten Rehder

Hainichen. Ein Polizeieinsatz hat am Sonntagabend gegen 20.55 Uhr zur kurzfristigen Sperrung der Autobahn 4 in Höhe Hainichen in Richtung Dresden geführt. Grund war ein Mann, der über das Geländer der Brücke auf der S201 geklettert war und sich offenbar auf die Autobahn stürzen wollte, so die Pressestelle der Polizeidirektion (PD) Chemnitz in ihrer Mitteilung am Montag. 

Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten den Mann gesehen und die Polizei über die Situation informiert. Auch von der Autobahn aus war der Mann gesehen worden. "Mehrere Verkehrsteilnehmer hielten daraufhin an und stoppten so den Verkehr", informierte Andrzej Rydzik, stellvertretender Sprecher der PD Chemnitz. Unfälle habe es dabei nicht gegeben. 

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Zeugin und Polizei verhindern Schlimmeres

Einer Zeugin war es gelungen, den Mann zu beschwichtigen. Die eingesetzten Beamten konnten ihn daraufhin festhalten und über das Geländer ziehen. Der Mann blieb unverletzt. Er wurde jedoch aufgrund seines psychischen Zustandes von Rettungskräften in eine Fachklinik gebracht. 

"Die Polizeidirektion Chemnitz bedankt sich auf diesem Wege bei den Ersthelfern und allen Verkehrsteilnehmern für ihr umsichtiges Verhalten", so der stellvertretende Polizeisprecher. (DA/mf)

Weiterführende Artikel

59-Jähriger stirbt im Milchlaster auf A4

59-Jähriger stirbt im Milchlaster auf A4

Drei Lkw krachten am Dreieck Nossen ineinander. Der Fahrer des letzten Gefährts überlebte nicht. Die Autobahn war für sechs Stunden gesperrt.

Pkw landet neben A4 im Wildzaun

Pkw landet neben A4 im Wildzaun

Der junge Fahrer war in Richtung Dresden unterwegs, als er kurz vor Wilsdruff nach rechts von der Fahrbahn abkam. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau.

Wir berichten nur in Ausnahmefällen über Suizide oder Suizidversuche, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben. Wenn Sie selbst depressiv sind oder wenn sie Suizid-Gedanken plagen, dann kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge im Internet oder über die kostenlose Hotlines 0800/1110111 oder 0800/1110222 oder 116123. Die Deutsche Depressionshilfe ist in der Woche tagsüber unter 0800/3344533 zu erreichen.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln