merken

Löbau

Hakenkreuz auf Grabstelle gezeichnet

Unbekannte haben die Totenruhe auf dem Kittlitzer Friedhof gestört. In Rosenhain brachen sie in eine Wohnung ein. In Hainewalde verschwand ein Skoda.

Symbolbild © Wolfgang Wittchen

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag einen Grabstein auf dem Kittlitzer Friedhof von seinem Platz gestoßen, um anschließend ein Hakenkreuz in den Sand über einer Ruhestätte zu zeichnen. Das berichtet die Polizei. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts einer Störung der Totenruhe und eines Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eröffnet. 

Im Löbauer Ortsteil Rosenhain waren Einbrecher am Freitag, kurz nach Mitternacht, in ein Wohnhaus Am Gut gelangt, um sämtliche Räume zu durchkämmen und schließlich einen Laptop, einen Akku-Schrauber sowie andere Gegenstände im Gesamtwert von circa 1.000 Euro zu stehlen. Der entstandene Sachschaden betrug ungefähr 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren eröffnet.

Görlitz – Immer eine Reise wert

Die Stadt Görlitz wird von vielen als „Perle an der Neiße“ oder „schönste Stadt Deutschlands“ bezeichnet. Warum? Das erfahren Sie hier.

In der Nacht zum Freitag verschwand an der Talstraße in Hainewalde ein beiger Skoda Octavia. Der elf Jahre alte Wagen hat nach Angaben des Eigentümers einen Wert von etwa 6.000 Euro. Die Soko Kfz übernahm die Ermittlungen und fahndet nach dem Pkw mit dem Kennzeichen ZI-DC 8888. 

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special