merken

Hakenkreuz auf Wahlplakat geschmiert

In Heidenau wurde ein Hakenkreuz auf ein Wahlplakat an der Hauptstraße gesprüht. Mehr dazu und weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht.

© Symbolfoto/Marko Förster

In Heidenau wurde ein Hakenkreuz auf ein Wahlplakat an der Hauptstraße gesprüht. Mehr dazu und weitere Meldungen im aktuellen Polizeibericht.

Polizeibericht vom Freitag

Hakenkreuz auf Wahlplakat geschmiert

Heidenau. Die Polizei ermittelt in Heidenau wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Kennzeichen. Grund ist ein Hakenkreuz, das auf ein Wahlplakat an der Hauptstraße gesprüht wurde. Es hat eine Größe von rund 60 mal 60 Zentimetern. Die Beamten stellten die Schmiererei am Donnerstagmorgen fest.

Wildunfall auf der inoffiziellen Umleitung

Stolpen. Auf der Straße von Lauterbach nach Stolpen kollidierten am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr ein Ford Fiesta und ein Reh. Die 28-jährige Autofahrerin konnte dem Tier nicht mehr ausweichen, das kurz vor dem Ortseingang Stolpen auf die Straße sprang. Es flüchtete in den angrenzenden Wald. Die Frau blieb unverletzt, allerdings entstand am Ford ein Schaden von rund 750 Euro. Die Strecke wird derzeit rege befahren, weil die Ortsdurchfahrt Langenwolmsdorf voll gesperrt ist. Die offizielle Umleitung führt über Stürza und Heeselicht. (SZ)

Vier Kriminelle in 24 Stunden gestellt

Pirna. Innerhalb von 24 Stunden nahm die Bundespolizei vier gesuchte Kriminelle fest. Den Ersten nahmen die Beamten bereits am Mittwochnachmittag fest. Für den 44-jährigen Tschechen ging es auf direkten Weg in die Justizvollzugsanstalt nach Dresden, wo er eine 45-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßt, da er wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verurteilt wurde.

Am darauf folgenden Morgen war die Reise für zwei rumänische Staatsangehörige (23, 35) erst einmal beendet. Die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel kontrollierten die beiden Personen gegen 9 Uhr bei Breitenau. Für den 35-Jährigen ging es im Anschluss ebenfalls auf direkten Weg in die JVA nach Dresden. Dort verbüßt er jetzt eine 50-tägige Ersatzfreiheitsstrafe aufgrund einer Verurteilung wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der 23-Jährige hingegen konnte seine Reise fortsetzen, nachdem er die noch offene Geldstrafe von 575 Euro wegen Unterschlagung beglichen hatte.

Den vierten Gesuchten nahmen die Beamten gegen 17:30 Uhr fest. Nachdem der 40-jährige Rumäne die noch offene Geldstrafe von 417,75 Euro wegen Diebstahls beglichen hatte, konnte auch er seine Fahrt fortsetzen.

Ohne Führerschein und Versicherung

Bad Schandau. Donnerstagabend stoppten Beamte des Polizeireviers Sebnitz ein Moped auf der Dresdner Straße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 15-jährige Fahrer keinen Führerschein besaß. Des Weiteren war das Moped nicht pflichtversichert. Gegen den 15-Jährigen wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

1 / 4
City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?