merken

Pirna

Hakenkreuze im Fahrstuhl

Der Urheber hat die Polizei selbst auf den Pirnaer Sonnenstein gerufen. Diese und weitere Meldungen aus dem Polizeibericht. 

Symbolbild
Symbolbild © SZ

Weil ein Brand gemeldet wurde, fuhr die Polizei am Montagmorgen in die Plattenbausiedlung auf dem Pirnaer Sonnenstein. Doch von einem Feuer war nichts zu sehen. Stattdessen stießen die Beamten auf mehrere, teils großflächige Schmierereien im fraglichen Haus. Unter anderem waren im Aufzug Hakenkreuze angesprüht. 

Vor dem Gebäude stellten die Polizisten den mutmaßlichen Verursacher der Schmierereien, einen 51-jährigen Deutschen. Der hatte noch Farbspraydosen in entsprechenden Farben bei sich. Er soll sogar derjenige sein, der den angeblichen Brand gemeldet hat.

Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Nun wird gegen den Mann wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Sachbeschädigung und Missbrauch von Notrufen. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (SZ)

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht: 

Plakate in Heidenau angezündet

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag auf der Mühlen- und der Pirnaer Straße in Heidenau Plakate angezündet. Der Täter setzte an insgesamt fünf Laternen mehrere Plakate in Brand. Mutmaßlich handelte es sich um Wahlplakate verschiedener Parteien. Das war nach dem Abbrennen nicht mehr erkennbar. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Laternen blieben unbeschädigt. 

Ford und Toyota stoßen in Hohnstein zusammen

Auf der S165 in Hohnstein stießen am Dienstagvormittag ein Ford Fiesta und ein Toyota Verso zusammen. Die Fahrerin (61) des Ford fuhr von einem Parkplatz auf die Straße und fuhr dort mit ihrem Fahrzeug gegen den Toyota. Es entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt rund 10.000 Euro.

Verkehrsunfall auf dem Sebnitzer Markt

Am Montagvormittag stießen ein Renault und ein Citroen auf dem Markt in Sebnitz zusammen. Offenbar hatte der Fahrer (81) des Renault den von rechts kommenden Citroen (Fahrer 87) übersehen. Es entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Einbruch in einen Wilsdruffer Lagerplatz

Unbekannte sind am Wochenende in den Lagerplatz einer Baufirma an der Hühndorfer Höhe in Wilsdruff eingebrochen. Die Täter stiegen offenbar über den Zaun und hebelten auf der Baustelle mehrere Container auf. Außerdem schlugen sie eine Scheibe zu einem Büro ein und durchsuchten es. Nach erster Übersicht stahlen sie mehrere Geräte wie Motorsensen, Akkuschrauber und ein Notstromaggregat im Wert von rund 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. 

Motorrad  in Rückenhain gestohlen

Unbekannte haben von Sonntag zu Montag ein Leichtkraftrad der Marke Generic aus einem Grundstück in Rückenhain bei Glashütte gestohlen. Das im Jahr 2014 zugelassene Kraftrad hatte noch einen Wert von rund 3.500 Euro. 

1 / 5