merken

Döbeln

Halbe Million für Neubau am Landratsamt

Dieser soll den Flachbau ersetzen, der vorrangig von den Servicestellen des Geschäftskreises genutzt wird.

Symbolfoto © dpa

Freiberg. Am Hauptstandort des Landratsamtes an der Frauensteiner Straße in Freiberg können die Arbeiten an dem Neubau beginnen. Der Ausschuss für Umwelt und Technik hatte auf seiner jüngsten Sitzung dafür votiert, dass der Zuschlag für die Bauhauptleistungen an die Firma Bau Berger Niederwiesa geht. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 500 000 Euro.

 Dieser soll den sogenannten Flachbau ersetzen, der vorrangig von den Servicestellen des Geschäftskreises „Ordnung, Soziales und Gesundheit“ genutzt wird. „Es wurde im Vorfeld untersucht, den Ersatzneubau an derselben Stelle zu errichten“, erklärt Ina Liebscher, Referatsleiterin Liegenschaften und Gebäude. 

Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Im Ergebnis wird das Gebäude auf dem jetzigen Besucherparkplatz zweigeschossig errichtet. Es handelt sich um ein funktionelles Gebäude mit Büroräumen und zwei Sprechzimmern für das Gesundheitsamt. 

In einem Jahr soll alles fertig sein. Gefördert wird das Projekt über das Investitionsprogramm „Brücken in die Zukunft“ mit rund 75 Prozent. Nach Abschluss der Arbeiten wird der jetzige Flachbau abgerissen. (DA/vt)