Merken

Firma Halke schließt ihr Blumengeschäft

Der Laden neben dem Rewe-Markt in Niesky wurde am Montag ausgeräumt. Den Gartenbau gibt es weiter.

Von Carla Mattern
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Bild von 2014: Die Mitarbeiterinnen von Halke Anne-Marie Kirst (rechts) und Silvia Lange (links) am Blumenladen neben dem Rewe-Markt.
Ein Bild von 2014: Die Mitarbeiterinnen von Halke Anne-Marie Kirst (rechts) und Silvia Lange (links) am Blumenladen neben dem Rewe-Markt. © André Schulze

Zum 31. Dezember hat die Nieskyer Firma Gartenbau Halke das Geschäft an der Kollmer Straße geschlossen. Das bestätigt Lothar Halke und sagt: „Der vorhergehende Besitzer hat uns gekündigt“. Am Montag wurde noch ausgeräumt. Seit dem Dezember 1992 wurden in dem Blumengeschäft neben dem Rewe-Center Blumen, Pflanzen und Dekorationsartikel verkauft.

Diese Waren wird es in Niesky aber auch bei Halkes weiter geben. Denn geschlossen wird nur einer von drei Verkaufsstandorten der Jochen Kranich und Lothar Halke GbR in Niesky. Das Stammgeschäft an der Bautzener Straße und auch den Gartenmarkt an der Plittstraße gibt es weiter. Während der Blumenladen regulär geöffnet hat, soll der Hofverkauf direkt bei der Gärtnerei voraussichtlich zum Valentinstag im Februar wieder öffnen, kündigt Lothar Halke an. Künftig soll es dort neben Jungpflanzen und Gartenbedarf unter anderem floristische Angebote geben.

Damit ist innerhalb kurzer Zeit ein zweiter Blumenladen in Niesky geschlossen worden. Im vergangenen Jahr hatte Blumenhändlerin Ramona Malitius im Sommer ihr Fachgeschäft an der Horkaer Straße ausgeräumt. Auch ein angestammter Garten- und Blumenhändler in Horka hat seinen Geschäftsbetrieb vor Kurzem eingestellt. Berndt und Marion Lohmann hatten sich im Dezember 2018 in den Ruhestand verabschiedet. Damit endet eine über 80-jährige Gartenbautradition in Horka.