merken

Hammer fliegt auch im Winter weit

Lilly Lützner holt bei der deutschen U-20-Meisterschaft die einzige DSC-Medaille.

© Wolfgang Birkenstock

Ausgerechnet eine Hammerwerferin holte bei der deutschen Hallenmeisterschaft der U-20-Leichtathleten in Halle/S. die Kohlen für den DSC aus dem Feuer.

Anzeige
Eislöwen treffen auf Heilbronn&Ravensburg

Am kommenden DEL2-Punktspielwochenende sind die Dresdner Eislöwen auswärts bei den Heilbronner Falken gefragt.

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Winterwurfmeisterschaften trotzte Lilly Lützner den eisigen Temperaturen und schleuderte ihren Vier-Kilo-Hammer auf die neue persönliche Bestweite von 52,23 Metern. Damit gewann sie Bronze – und die einzige DSC-Medaille bei diesen Meisterschaften. Gold holte Samantha Borutta von der TSG Mutterstadt mit 57,80 Metern.

In der Halle sorgten Dustin Hanusch über 60 Meter Hürden und Simon Wulff über 200 Meter mit jeweils fünften Plätzen für die besten Einzelplatzierungen des Vereins. Chiara Schimpf erzielte mit Rang sechs über 200 Meter ebenfalls ein ansprechendes Resultat. Paula Tomasini – wie Simon Wullf noch in der U18 startberechtigt – sprintete über 400 Meter auf Platz acht. „Insbesondere die U-18-Athleten haben sich gut geschlagen. Auch wenn es diesmal außer der guten Bronzemedaille von Lilly zu keiner weiteren Medaille gereicht hat, bin ich sehr optimistisch für die kommende Freiluftsaison“, sagte DSC-Cheftrainer Stefan Poser. (ald)