merken

Zittau

Handtaschen-Dieb verletzt Frau

Ein Mann hat einer 65-Jährigen in Zittau eine größere Summe Bargeld gestohlen - und flüchtete in einem Auto Richtung Polen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Symbolbild
Symbolbild © Oliver Killig/dpa

Ein schwerer Raub hat sich am Montagmorgen an der Leipziger Straße bei der Krankenhauszufahrt in Zittau ereignet. Ein unbekannter Mann näherte sich schnellen Schrittes einer 65-Jährigen und versuchte ihr die Handtasche gewaltsam zu entreißen. Die Frau hielt sie zunächst fest, kam aber zu Fall und erlitt in dem Gerangel leichte Verletzungen.

Der Täter ergriff samt seiner Beute die Flucht und rannte in Richtung Weinauallee. Dort stieg er in ein blaues Auto älteren Baujahres mit polnischem Kennzeichen. "Ein Zeuge beobachtete die Tat und versuchte noch das Auto an der Weiterfahrt zu hindern", berichtet die Polizei. Er sah drei Männer im Fahrzeug, das mit quietschenden Reifen in Richtung Chopinstraße davonfuhr.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Vor dem Überfall war die Frau bei ihrer Bank an der Neustadt in Zittau gewesen, wo sie eine größere Summe Bargeld abhob. "Es liegt die Vermutung nahe, dass die Täter dies beobachtet hatten", so die Polizei. "Möglicherweise war auch dort der beschriebene Pkw."

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen, die etwas gesehen haben. Wem das Auto in der Nähe der Bankfiliale, im Bereich des Krankenhauses oder am Grenzübergang Chopin-straße in Zittau aufgefallen ist und Angaben zu den Insassen machen kann, soll sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland unter 03583 620 wenden. 

Mehr Lokales:

www.sächsische.de/zittau