merken

Bautzen

Handtaschendiebe direkt verurteilt

Vier Männer hatten es in Bautzen auf die Tasche einer 53-Jährigen abgesehen. Doch die ließ die Täter nicht so einfach davonkommen.

© dpa

Bautzen.  Einen dreisten Handtaschendiebstahl konnte die Polizei am Mittwoch aufklären - dank einer couragierten Frau. Die 53-Jährige war kurz zuvor auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Neusalzaer Straße angesprochen worden. Ein Mann hatte sich mit einem Opel vor ihr Fahrzeug gestellt und sie nach einer Wegbeschreibung gefragt. Währenddessen öffnete ein Komplize die Beifahrertür und stahl die dort befindliche Handtasche der Frau - samt Handy und Portemonnaie.  

Die 53-Jährige bemerkte das und nahm kurzzeitig die Verfolgung des Mannes auf, der sie nach dem Weg gefragt hatte. Als dieser in den Opel stieg und mit seinen Komplizen flüchtete, reagierte sie geistesgegenwärtig und merkte sich Kennzeichen, Autofarbe und Fluchtrichtung. Ausgestattet mit diesen Informationen nahm die alarmierte Polizei die Verfolgung auf. Auf Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Niederseifersdorf gelang es den Beamten, den Opel zu stoppen und die vier Insassen in Gewahrsam zu nehmen. Es handelte sich bei den Tatverdächtigen um einen 38- und einen 19-Jährigen sowie zwei 18 Jahre alte Georgier.

Anzeige
Edelmetall-Koffer für alle Fälle

Ein aus dem Ruder laufendes Finanzsystem verunsichert viele. Wem ist es schon einmal gelungen, Schulden mit Schulden zu bezahlen, ohne insolvent zu gehen?

Die Männer hatten ihre Beute während der Fahrt aus dem Auto geworfen. Polizisten fanden später sowohl die Tasche samt Inhalt und auch das entwendete Handy. Alles konnte an die Geschädigte zurückgegeben werden. 

Im Rahmen des beschleunigten Verfahrens verurteilte ein Richter die vier Täter am Donnerstagmittag zu einer dreimonatigen Freiheitsstrafe - ausgesetzt auf zwei Jahre Bewährung.

Feuerwehr löscht Brände

Bautzen/Crostwitz. Zwei Brände musste die Feuerwehr am Mittwoch und Donnerstag löschen.  So hatten Unbekannte eine Mülltonne neben einem Einkaufsmarkt an der Dresdener Straße in Bautzen in Brand gesetzt. Der Abfallbehälter stand direkt an dem mit Holz verkleideten Giebel des Gebäudes. Das Feuer griff auf den Markt über. Nur durch den sofortigen Löscheinsatz der Berufsfeuerwehr Bautzen, konnten die Kameraden einen kompletten Gebäudebrand verhindern. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf schwere Brandstiftung

An der Staatsstraße 101 nahe Crostwitz musste die Feuerwehr am Donnerstag zu einem Feldbrand ausrücken. Das Feuer, das offenbar von entsorgten Grüngutabfällen und Asche ausging, wurde rasch gelöscht.

Auf einem Feld bei Crostwitz brannte es am Donnerstag.
Auf einem Feld bei Crostwitz brannte es am Donnerstag. © Rocci Klein

Keller aufgebrochen

Kamenz/Bautzen. Am frühen Mittwochmorgen haben sich Unbekannte gewaltsam Zutritt in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz verschafft. Die Diebe ließen ein Fahrrad der Marke Diamant im Wert von rund 200 Euro mitgehen. Aus einem Keller an der Taucherstraße in Bautzen haben Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag ein E-Bike der Marke Haibike sowie eine Motorradjacke entwendet. Das Diebesgut hatte einen Wert von rund 4 700 Euro. Zusätzlich hinterließen die Täter einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro. 

Unfall auf der A4

Burkau. Ein Unfall hat sich am Mittwochabend auf der A4  kurz nach der Anschlussstelle Burkau ereignet.  Der 63-jährige Fahrer eines Mercedes war auf der linken Fahrspur unterwegs. Er geriet vermutlich aus Unachtsamkeit auf die rechte Fahrspur und touchierte  einen Lkw. Danach fuhr er auf einen vor ihm verkehrsbedingt bremsenden VW auf. Verletzt wurde niemand. Der Schaden lag bei insgesamt rund 4.000 Euro.