merken

Bautzen

Handwerksberufe wieder gefragt

417 junge Leute haben 2019 im Kreis Bautzen eine Lehre im Handwerk begonnen. Das stimmt optimistisch.

Symbolbild
Symbolbild © dpa

Bautzen. Die Zahl neuer Auszubildender im Handwerk ist im vergangenen Jahr im Landkreis Bautzen gestiegen. 96 Frauen und 373 Männern haben 2019 eine Lehre bei einem Handwerksbetrieb in der Region angefangen. Damit starteten 52 Auszubildende mehr ihre berufliche Karriere im Handwerk als noch im Vorjahr.

Anzeige
Zukunftsberufe im Fokus

Irgendwas mit Technik, irgendwas mit Medien und irgendwas mit Menschen. Die Vorstellungen der Schulabgänger sind oft unklar - die heutigen Berufe bieten aber spannende Perspektiven.

Andreas Brzezinski, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, freut sich über die positive Entwicklung. „Die guten Zahlen sind auch ein Ergebnis der Anstrengungen des Handwerks, Jugendliche für eine Ausbildung in diesem Bereich zu gewinnen. Sie unterstreichen, dass die Bemühungen der Betriebe, der Innungen, der Kreishandwerkerschaft und der Handwerkskammer Dresden um die jungen Leute Früchte tragen.“ Brzezinski stellte aber auch klar, dass es für die Betriebe eine Herausforderung ist, ihre Lehrstellen zu besetzen. Denn auch im vergangenen Jahr seien Lehrstellen unbesetzt geblieben. Dabei bietet gerade das Handwerk gute Karrierechancen in der Region. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.