merken

Handy am Ohr und Ladung nicht gesichert

Polizeibericht

© Symbolfoto: SZ Archiv

B 115. Ein Sprinter-Fahrer war am Dienstagabend völlig unbekümmert auf der B 115 unterwegs und sich keiner Schuld bewusst, als ihn die Autobahnpolizei am Autohof in Kodersdorf anhielt. Doch es gab einen Grund dafür. Während der Fahrt hatte er telefoniert und das Handy auch noch am Ohr, als die Polizei ihn herauswinkte. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten zudem noch fest, dass die Ladung im Fahrzeug nicht gesichert war. Somit untersagten sie dem 23-Jährigen die Weiterfahrt bis zu einer ordentlichen Sicherung und nahmen die Daten für entsprechende Anzeigen auf. (red/aw)

Unter Drogen am Steuer

Anzeige
Werden Sie Gastautor!
Werden Sie Gastautor!

Für die Sonderseiten am 22. Dezember sucht die Sächsische Zeitung wieder weihnachtliche Geschichten ihrer Leser.

Region/A 4. Der Fahrer eines Kleintransporters legte am Dienstag zur Mittagszeit auf der A 4 Richtung Dresden bei Kodersdorf eine leicht unsichere Fahrweise an den Tag und geriet so in den Fokus einer Streife der Autobahnpolizei. Bei der anschließenden Kontrolle führten die Beamten einen Drogentest durch, welcher positiv auf die Einnahme von Amphetaminen anschlug. Damit war die Fahrt für den 37-jährigen Citroën-Lenker zu Ende und es folgte eine Blutentnahme. Dem Fahrer drohen nun 500 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und ein Monat Fahrverbot. (red/aw)