merken
Löbau

Hat ein Funkenflug Schuld am Feuer?

Ein Stoppelfeld am Sportplatz in Kemnitz ist in Brand geraten. Mehrere Wehren rückten aus. 

Dieses in Brand geratene Feld in Kemnitz mussten die Kameraden löschen.
Dieses in Brand geratene Feld in Kemnitz mussten die Kameraden löschen. © LausitzNews.de/ Erik-Holm Langhof

Ein Stoppelfeld in Kemnitz zwischen Russenhäuser und dem Sportplatz hat am Freitagnachmittag gebrannt. Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr Kemnitz mitteilte, brannte eine Fläche so groß wie ein Fußballfeld. 

Die Wehren aus Kemnitz, Altbernsdorf, Bernstadt, Reichenbach, Dittersbach und Löbau rückten an. Auch Ostritz war angefordert, konnte allerdings noch während der Anfahrt den Einsatz abbrechen.

Anzeige
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Schönheit und Einzigartigkeit Sachsens neu zu entdecken.

43 Kameraden kämpften gegen das Feuer. Nach weniger als einer halben Stunde konnten sie dieses löschen und mit dem landwirtschaftlichen Unternehmen eine Ausbreitung verhindern.

Weiterführende Artikel

Bernstadts Fanmeile für Trecker & Co.

Bernstadts Fanmeile für Trecker & Co.

Beim Traktorenkorso am Sonnabend hatten die rund 300 Teilnehmer viel Spaß und Zuschauer. Auch das Treffen insgesamt verlief gut - mit einem Wehrmutstropfen.

Als Grund für das Feuer vermutet der Einsatzleiter vor Ort einen Funken, der von einem Traktor abgegangen sein könnte. Da zur Zeit das Traktorentreffen in Kemnitz stattfindet und das Feld als Platz für einige "Spaßrunden" genutzt würde, sei die Vermutung nicht so abwegig, sagt er. (ehl)

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau

Mehr zum Thema Löbau