merken

Haus Schminke bleibt ab Mitte März zu

Das Denkmal wird saniert. Gäste müssen deshalb mehrere Monate auf einen Besuch verzichten. 2019 steht ein Jubiläum an.

© Rafael Sampedro

Löbau. Das Haus Schminke in Löbau wird ab dem Frühjahr saniert. Deshalb muss das Baudenkmal ab Mitte März bis Ende August 2018 für den Besucherverkehr schließen, teilt die Stiftung Haus Schminke mit. Das Büro der Stiftung wird aber in der Zeit trotzdem besetzt sein und die Mitarbeiter als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Ab September soll das Haus Schminke dann wieder frisch saniert seine Türen für Besucher öffnen.

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

Die Arbeiten gehen rechtzeitig vor dem Bauhaus-Jubiläum vonstatten, das im Jahr 2019 begangen wird. 1919 war das Bauhaus – die legendäre Hochschule für Gestaltung – in Weimar gegründet worden. Das Haus Schminke gilt weltweit als Paradebeispiel des Bauhaustils oder des „Neuen Bauens“. Hans Scharoun, der auch Architekt der Berliner Philharmonie war, entwarf das Gebäude für den Löbauer Nudelfabrikanten Fritz Schminke und dessen Familie. Die Bedeutung des Gebäudes, auch international, wird auch bei den Gästezahlen deutlich: Im vorigen Jahr kamen rund 10000 Besucher ins Haus Schminke. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber 2016. Da verzeichnete das Haus etwa 7000 Gäste. (SZ/rok)