merken
Löbau

Haus Schminke hat jetzt eine Ampel

Wegen der Corona-Maßnahmen rüstet das Haus technisch auf - und findet noch eine praktische Lösung für Besucher und die Stiftungskasse.

Die neu installierte Ampel am Eingang von Haus Schminke.
Die neu installierte Ampel am Eingang von Haus Schminke. © Markus van Appeldorn

Seit dem 6. Juli ist Löbaus "Nudeldampfer" Haus Schminke wieder zu seinen regulären Öffnungszeiten zurückgekehrt. Wie die Stiftung mitteilt, sind auch Führungen für Gruppen mit bis zu zehn Personen wieder möglich. Wegen der beengten Platzverhältnisse sind die Kellerräume derzeit aber noch nicht zugänglich.

Wegen der nötigen Corona-Schutzmaßnahmen hat das Haus Schminke technisch aufgerüstet. Am Eingang gibt's jetzt eine Ampel. Maximal 20 Besucher gleichzeitig dürfen sich im Haus aufhalten. Leuchtet die Ampel grün, so heißt das: Treten Sie bitte ein. Rot ist aber auch keine Enttäuschung. Für den Fall bittet das Haus die Besucher, die Wartezeit einfach im Garten zu verbringen - im Teich blühen auch gerade die Seerosen so schön.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Weiterführende Artikel

Klickstark: Sommerfest statt Jacobimarkt

Klickstark: Sommerfest statt Jacobimarkt

Mehr geht wegen Corona nicht. 1.000 Gäste sind beim Fest in Neugersdorf erlaubt. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Montag berichteten.

Die Senkung der Mehrwertsteuer nutzt die Stiftung, um wenigstens einen winzigen Teil der in der Vergangenheit entstandenen Mindereinnahmen auszugleichen. "Beim Eintritt mit Audioguide von 7 Euro würde die Senkung ungefähr 13 Cent ausmachen. Nicht wirklich viel. Das passende Kleingeld vorzuhalten, um am Tresen auf 6,87 € rauszugeben, macht allerdings keine Freude - weder der Kasse noch dem Kunden", schreibt die Stiftung. Auch beim Kauf von angebotenen Büchern oder anderen Waren wäre die Ersparnis für Besucher nur minimal. Daher habe man beschlossen, die gewohnten Brutto-Preise für die Kunden beizubehalten.

Mehr Nachrichten aus Löbau und dem Umland lesen Sie hier

Mehr zum Thema Löbau