merken

Hauseingang an der Lortzingstraße evakuiert

20 Löbauer Mieter müssen am Sonnabendmorgen ihre Wohnungen verlassen. Schuld sind Küchenutensilien auf einem Ceran-Kochfeld.

© dpa

Löbau. In den frühen Morgenstunden wurde durch einen Mieter in der Löbauer Lortzingstraße eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr veranlasste sofort die Evakuierung des Hausaufgangs umgehend evakuiert. Die betroffene Wohnung wurde geöffnet und der Brandherd in der Küche lokalisiert. „Auf dem eingeschalteten Cerankochfeld befanden sich verschiedene Küchenutensilien, welche bereits durch die Hitzeeinwirkung schmorten und die starke Rauchentwicklung verursachten“, berichtet die Polizei.

Durch die Kameraden der Feuerwehr wurde die Gefahrenstelle beräumt und die Wohnung gelüftet. Anschließend konnten die zuvor evakuierten 20 Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. In der betroffenen Wohnung befand sich zur Einsatzzeit keine Person, diese kam erst später hinzu. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 1 000 Euro angegeben. Personen wurden nicht verletzt. Im Einsatz waren 18 Kameraden der Feuerwehr Löbau und Ebersdorf. (szo)

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Weißwasser. Zu einem Verkehrsunfall, bei dem Alkohol im Spiel war, kam es am Freitagabend, gegen 18.20 Uhr, in Weißwasser. Der Fahrer eines VW T5 befuhr den Neuteichweg in Richtung Teichstraße. Während der Vorbeifahrt an mehreren abgestellten Fahrzeugen kam es zum Zusammenstoß mit dem im Gegenverkehr befindlichen Fahrradfahrer. Der 40-jährige Radfahrer wurde dabei leicht am Ellenbogen verletzt. Während der Unfallaufnahme wurde beim VW-Fahrer Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest beim 36 Jährigen ergab einen Wert von 1,16 Promille. Eine Blutentnahme erfolgte, und der Führerschein wurde sichergestellt.

Rollstuhl gestohlen

Herrnhut. Unbekannte haben in Herrnhut einen Leichtrollstuhl gestohlen. Dieser war in einem Vorraum des „Jesus“-Hauses an der August-Bebel-Straße untergestellt. Er verschwand nach Polizeiangaben zwischen Mittwoch- und Donnerstagabend vergangener Woche. Der schwarze Rollstuhl mit Sonnenblumenmotiven hat einen Wert von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Rüttelplatte verschwunden

Großschönau. Ende vergangener Woche wurde von einer Baustelle an der Bahnhofstraße in Großschönau eine 500 Kilogramm schwere Rüttelplatte gestohlen. Das Gerät hatte einen Wert von circa 9000 Euro. Bemerkt und polizeibekannt wurde der Diebstahl am Freitag, gegen 13 Uhr.

Baucontainer aufgebrochen

Olbersdorf. In der Nacht zum Freitag begaben sich Unbekannte auf eine Baustelle an der Straße Zum Grundbachtal. Bei einem Baucontainer öffneten sie gewaltsam das Vorhängeschloss. Aus diesem wurden verschiedene Arbeitsgeräte im Gesamtwert von etwa 1700 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Transporter beschädigt

Görlitz. An der Parsevalstraße in Görlitz drangen Unbekannte gewaltsam in einen abgestellten Transporter VW T5 ein. Die Täter versuchten, die Elektronik des Fahrzeuges zu manipulieren, scheiterten aber offenbar an der Technik. Der Diebstahl des Wagens gelang nicht. Der entstandene Sachschaden beläuft auf etwa 1.000 Euro. Die Tat ereignete sich zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Freitag, 17.30 Uhr. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Lohsa. Die 69-jährige Fahrerin eines Ford Focus fuhr am Freitagvormittag auf der Spreestaße in Steinitz in Richtung Alte Bautzener Straße. Kurz vor der Einmündung verwechselte die Frau das Brems- mit dem Gaspedal und beschleunigte das Fahrzeug. Durch den 55-jährigen Beifahrer wurde geistesgegenwärtig die Handbremse gezogen. Dabei kam das Fahrzeug aber ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort fuhr der Ford ein Verkehrsschild um und prallte anschließend gegen eine Hauswand. Bei dem Unfall erlitt die Fahrerin einen leichten Schock und der Beifahrer leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5600 Euro.

Unter Alkohol unterwegs

Görlitz. Am Sonnabendvormittag führten die Beamten des Polizeirevier Görlitz eine Verkehrskontrolle auf der Zittauer Straße in Görlitz durch. Dabei wurde gegen 10.45 Uhr auch der Fahrer eines Pkw VW Tiguan kontrolliert. Da bei dem 60-jährigen Deutschen Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkt wurde, erfolgte ein Atemalkoholtest. Dieser ergab nach Polizeiinformationen einen Wert von 1,48 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme. Der Führerschein wurde in Verwahrung genommen. Der Mann muss sich nun wegen Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.

Fahrräder in Niesky entwendet

Niesky. In der Nacht zu Sonnabend wurde ein im Kellergang eines Nieskyer Mehrfamilienhauses an der Gottesackerallee abgestelltes Mountain-Bike der Marke „Flyke“ mit der Rahmennummer B3141258 entwendet. Das Fahrrad war nicht gesichert. Der Diebstahlschaden wurde mit etwa 90 Euro angegeben. Ein in einem Fahrradständer an der Gerichtsstraße abgestelltes Mountain-Bike wurde in derselben Nacht gestohlen. Das schwarz/lila farbene 26“ Damenrad war ebenfalls nicht angeschlossen, berichtet die Polizei. Der Wert des Rades wurde mit etwa 100 Euro angegeben.

Gartenstühle gestohlen

Zittau. In der Nacht zu Sonnabend wurden zwei Container an der Christian-Keimann-Straße in Zittau aufgebrochen. Diese standen auf dem Parkplatz neben dem Dänischen Bettenlager. Aus diesen wurden sieben Gartenstühle mit Originalverpackung entwendet. Der Wert der Sitzgelegenheiten wurde mit etwa 750 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Feuerwehreinsatz in Löbau

Löbau. In den frühen Morgenstunden wurde durch einen Mieter in der Löbauer Lortzingstraße eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Die alarmierte Feuerwehr veranlasste sofort die Evakuierung des Hausaufgangs umgehend evakuiert. Die betroffene Wohnung wurde geöffnet und der Brandherd in der Küche lokalisiert. „Auf dem eingeschalteten Cerankochfeld befanden sich verschiedene Küchenutensilien, welche bereits durch die Hitzeeinwirkung schmorten und die starke Rauchentwicklung verursachten“, berichtet die Polizei. Durch die Kameraden der Feuerwehr wurde die Gefahrenstelle beräumt und die Wohnung gelüftet. Anschließend konnten die zuvor evakuierten 20 Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. In der betroffenen Wohnung befand sich zur Einsatzzeit keine Person, diese kam erst später hinzu. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 1000 Euro angegeben. Personen wurden nicht verletzt. Im Einsatz waren 18 Kameraden der Feuerwehr Löbau und Ebersdorf.

Einbruch in Ferienhaus

Neugersdorf. Unbekannte sind durch gewaltsames Öffnen des Badfensters in ein Neugersdorfer Ferienhaus an der Straße der Jugend eingedrungen. Sie durchsuchten am Sonnabendabend, zwischen 18.45 und 19 Uhr, die Räumlichkeiten und die Schränke. Dort nahmen sie elektrische Geräte mit. Angaben zur Höhe des Diebstahlschadens können derzeit nicht gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Baustelle des Gymnasiums geplündert

Herrnhut. In der Nacht zum Sonnabend haben Unbekannte das Gelände des im Rohbau befindlichen Gymnasiums an der Zittauer Straße in Herrnhut aufgesucht. Sie brachen mehrere Türen am Gebäude und an Baucontainern auf. Dort nahmen sie Werkzeug, Arbeitsmaschinen und Baumaterialien mit. Der Diebstahlschaden wurde mit etwa 5250 Euro angegeben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5050 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

1 / 12