merken
Großenhain

"Hausgemacht" abgesagt

Auch das Anradeln im Elbe-Röder-Dreieck wurde nun endgültig abgesagt. Für den zehnten Regionalmarkt gibt es 2021 aber einen besonderen Anlass.

2017 fand der Regionalmarkt "Hausgemacht" in Kreinitz statt.
2017 fand der Regionalmarkt "Hausgemacht" in Kreinitz statt. ©  Archiv/Sebastian Schultz

Landkreis. Das gemeinsame Anradeln des Elbe-Röder-Dreiecks und der Stadt Riesa sowie der 10. Regionalmarkt „Hausgemacht – Der Markt im Elbe-Röder-Dreieck“ sind für 2020 endgültig abgesagt. Der Vorstand des Vereins verständigte sich darauf, beide Veranstaltungen in diesem Jahr nicht durchzuführen. "Durch die aktuell geltenden Vorschriften aufgrund der Corona-Pandemie ist dies in gewohnter Qualität leider nicht möglich", heißt es aus der Gebietsgemeinschaft mit Sitz in Glaubitz.

Die Termine für 2021 stehen jedoch schon fest und können bereits in den Kalender eingetragen werden. Das Anradeln findet wie immer am ersten Sonntag im Mai statt. Dies ist 2021 der 2 Mai. Um den zahlreichen treuen Mitradlern und allen anderen Radfahr-Begeisterten das Warten nicht lang werden zu lassen, hat der Elbe-Röder-Dreieck e. V. auf seiner Homepage Tipps für Tagestouren durch die Region mit Einkehr-Möglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und kleinen Insidertipps zusammengestellt.

Anzeige
Weingarten im Bürgergarten
Weingarten im Bürgergarten

Die letzten Spätsommertage warten mit bestem Wetter auf. Wer jetzt noch den Sommerausklang sucht, ist am 19. und 20.9. in den Weingarten Döbeln eingeladen.

Der 10. Regionalmarkt erlebt 2021 eine Prämiere. Anlässlich des 750-jährigen Ortsjubiläums wird Glaubitz erstmals Austragungsort sein. Die ersten Vorbereitungen sind bereits getroffen. (SZ)

www.elbe-roeder.de/wunderbar/tourentipps

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain