merken

Radeberg

Hauswasserwerk und Gehstock unterm Hammer

Am Radeberger Festwochenende werden auf der Hauptbühne Fundsachen versteigert. Darunter befinden sich kuriose Dinge.

Versteigerungen gehören seit Jahren zum Bierstadtfest dazu. OB Gerhard Lemm wird auch bei der Jubiläumsfeier zum Hammer greifen.
Versteigerungen gehören seit Jahren zum Bierstadtfest dazu. OB Gerhard Lemm wird auch bei der Jubiläumsfeier zum Hammer greifen. © Archivfoto: Thorsten Eckert

Radeberg. Die Versteigerungen gehören zur Attraktion auf jedem Bierstadtfest. Auch am Festwochenende zur 800-Jahr-Feier Radebergs ist wieder so eine Auktion vorgesehen. Am Freitag, dem 31. Mai, wird OB Gerhard Lemm ab 17 Uhr den Hammer schwingen. Schon jetzt ist klar, was angeboten wird. Darunter sind so kuriose Dinge wie ein Hauswasserwerk. Woher das Gerät stammt, keiner weiß es so genau. Regina Sommer, Mitarbeiterin im Bürgerbüro, vermutet, dass es möglicherweise von einer Firma ausgeladen und dann vergessen wurde. Außerdem können ein Gehstock, ein Kleid, ein Sprachlern-Buch, ein Mikrofon und ein DVD-Player ersteigert werden.

Klassiker sind auf Auktionen meist Fahrräder. Zum Stadtfest werden gleich 14 Stück davon angeboten. Darunter sind fünf Herrenfahrräder, fünf Mountainbikes, ein Rennrad, ein BMX-Rad und ein 20er-Fahrrad. Frauen scheinen ihre Räder nicht so of zu vergessen. Es ist nur ein Damenrad unter den Fundrädern. Taugen die Räder aber auch etwas? Alle Fundsachen können am 31. Mai von 15.30 bis 16.30 Uhr im Rathaus begutachtet werden.

Rundum versorgt im ELBEPARK Dresden

Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und Tierfachgeschäfte haben für Sie weiterhin geöffnet. Hier stehen Ihnen 5.000 Parkplätze zur Verfügung.