merken
Pirna

Wunderbare Geste

Eine Schülerin verliert ihre Abo-Monatskarte auf dem Elberadweg bei Heidenau - und bekommt sie zurück. Mutter und Tochter danken der Finderin.

Eigentlich sollte eine Schülerin mit der S-Bahn von Pirna nach Dresden zurückfahren. Doch sie verlor ihr Abo-Monatsticket. Ein Erlebnis mit Happy End.
Eigentlich sollte eine Schülerin mit der S-Bahn von Pirna nach Dresden zurückfahren. Doch sie verlor ihr Abo-Monatsticket. Ein Erlebnis mit Happy End. © Marko Förster

Meine Tochter besucht die 10. Klasse in Dresden, wo wir wohnen. Jetzt hat sie keinen Unterricht mehr, die Abschlusszeugnisse sind geschrieben. Größte Erleichterung! So beschloss sie spontan, mich mit dem Fahrrad in der Redaktion in Pirna zu besuchen.

Nach gemeinsamem Pizza-Essen und Eis-Genuss in Pirna wollte sie mit ihrer Abo-Monatskarte mit der S-Bahn wieder zurück nach Dresden fahren. Doch die Karte war nicht mehr im Rucksack. Sie musste sie auf dem Radweg von Dresden nach Pirna verloren haben. So fuhren wir gemeinsam mit dem Auto zurück, das Rad legten wir kurzerhand in den Kofferraum. Die Karte wähnten wir natürlich für immer verloren.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Dann die Überraschung. Gegen 17.30 Uhr klingelte es an unserer Wohnungstür in der Dresdner Neustadt. Eine junge Frau stand davor und hielt uns die verlorene Abo-Karte, auf der unsere Adresse stand, entgegen. Sie hatte sie in Höhe von Heidenau auf dem Elberadweg gefunden, war extra nach Dresden gefahren, um sie bei uns wiederzugeben. 

Ich war baff, bat die Finderin herein und wollte mich gerne erkenntlich zeigen. Doch sie lehnte einen Finderlohn ab, sondern fragte nur, ob meine Tochter trotz des Verlustes gut und wohlbehalten wieder zu Hause angekommen sei. Als ich bejahte, war sie erleichtert und verabschiedete sich.

Da wird immer viel über Menschen berichtet, die nur egoistisch an sich denken und den Blick für andere verloren haben.

Ich hatte am Dienstag eine andere Begegnung. Eine, die von Mitmenschlichkeit, Fürsorge und Anteilnahme erzählt. Dafür möchte ich mich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bedanken und will versuchen, diese Botschaft weiterzugeben. 

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna