merken
Pirna

Biber als Verkehrshindernis

In Heidenau sorgt das Tier gleich zweimal für Aufsehen. Nun wurde es erst einmal aus dem "Verkehr" gezogen.

Offenbar war dem Biber in Heidenau sein gewohntes Habitat zu langweilig geworden und machte sich auf, eine Straße zu erkunden.
Offenbar war dem Biber in Heidenau sein gewohntes Habitat zu langweilig geworden und machte sich auf, eine Straße zu erkunden. © Felix Heyder/dpa (Symbolbild)

Bei einem tierischen Einsatz waren am frühen Donnerstagmorgen Polizisten vom Polizeistandort in Heidenau. Eine Zeugin meldete per Notruf, dass sich ein ausgewachsener Biber auf der August-Bebel-Straße befinde und sich langsam auf der Fahrbahn bewegt.

Weiterführende Artikel

Heidenaus toter Biber wird untersucht

Heidenaus toter Biber wird untersucht

Das Tier hatte sich in die Stadt verirrt und war in Pirna in Pflege gekommen. Nun wirft sein Tod Fragen auf. Das Landratsamt will sie klären lassen.

Bereits am Vortag hatte der Bewohner sein Wohnareal an der Müglitz verlassen und einen Ausflug auf die vielbefahrene Straße gemacht. Während am Mittwochnachmittag das Tier noch mithilfe von Passanten zurück zum Fluss gebracht werden konnte, entschieden die Polizisten am Donnerstag, den Biber in einem Käfig zu fangen. Nach Absprache mit der zuständigen Unteren Naturschutzbehörde wurde das Tier mittlerweile in die Hände von Spezialisten gegeben, die sich nun weiter um das Tier kümmern. (SZ)

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Mehr zum Thema Pirna