merken
PLUS Pirna

Heidenau: CDU vergisst großes Wahlplakat

Die Bundestagswahl ist über zwei Wochen Geschichte. In Heidenau noch nicht ganz.

Zu groß zum Übersehen, trotzdem steht dieses Wahlplakat noch am Heidenauer Bad.
Zu groß zum Übersehen, trotzdem steht dieses Wahlplakat noch am Heidenauer Bad. © Norbert Millauer

Die Bundestagswahl war spannend, ist aber vorbei, auch wenn noch nicht klar ist, wer mit wem regiert. Klar aber ist, die Wahlplakate sollten nach dem 3. Oktober verschwunden sein. Dem sind die Parteien und Kandidaten in Heidenau auch weitgehend nachgekommen, sagt Ordnungsamtsleiter Torsten Walther. Doch ausgerechnet eines der ganz großen Plakate steht noch und wurde offenbar von der Stadt und der CDU übersehen. An der Zufahrt zum Freibad auf der S172 wirbt immer noch Corinna Franke-Wöller.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die Außendienstmitarbeiter sind seit dieser Woche unterwegs, um die vergessenen Plakate aufzuspüren. "Es gibt wie immer einzelne im Stadtgebiet, wobei einige Parteien sehr gründlich aufgeräumt haben und bei anderen dann doch vergleichsweise viele Reste hängen geblieben sind", sagt Walther. Das Plakat am Bad dürfte groß genug sein, um es nicht zu übersehen. Zunächst werden die Säumigen aufgefordert, sie unverzüglich zu entfernen. Erst wenn sie dem nicht nachkommen, gibt es Bußgelder bzw. die Stadt schickt die Rechnung fürs Entfernen. So weit wollen Corinna Franke-Wöller und die CDU es nicht kommen lassen.

Mehr Nachrichten aus Heidenau lesen Sie hier.

Die Entfernung der Großplakate erfolgt durch eine Firma im Auftrag des Bundesverbandes, sagt die Kandidatin und will den Hinweis weitergeben.

Mehr zum Thema Pirna