Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Pirna
Merken

Heidenauer Eltern gegen Versetzung der Hortnerin

Ein üblicher Vorgang sorgt an der Heinrich-Heine-Grundschule in Heidenau für einen Aufstand der Eltern und einen kleinen Eklat im Stadtrat.

Von Heike Sabel
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die kleinste Schule in Heidenau mit dem derzeit größten Ärger: Eine Hortnerin der Heine-Grundschule wurde versetzt. Kein Einzelfall, doch diesmal wehren sich die Eltern.
Die kleinste Schule in Heidenau mit dem derzeit größten Ärger: Eine Hortnerin der Heine-Grundschule wurde versetzt. Kein Einzelfall, doch diesmal wehren sich die Eltern. © Foto: Karl-Ludwig Oberthür

Drei Mütter wussten sich am Donnerstag nicht mehr anders zu helfen, als im Stadtrat in Heidenau auf ihr Problem aufmerksam zu machen. Die Hortnerin ihrer Kinder in der Heinrich-Heine-Grundschule sei von einem Tag auf den anderen nicht mehr da. Es gab viele Tränen und keine plausible Erklärung, sagten die Mütter. Für die Viertklässler seien nun zum Teil schon lange geplante Veranstaltungen gefährdet. Die Betreuung der Tier-AG sei ebenfalls offen. Die Hortnerin habe sich nicht einmal verabschieden können. "Was ist der Grund dafür?", fragten die Eltern eher rhetorisch im Stadtrat.

Ihre Angebote werden geladen...