Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Pirna
Merken

Heidenau: Lessingstraße für Monate gesperrt

Für den Durchgangsverkehr ist das kein Problem. Wohl aber für die Kraftfahrer unter den Anwohnern. Doch die Stadt hat eine Lösung gefunden.

Von Heike Sabel
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Noch kann auf der Lessingstraße gefahren werden. Doch ab April ist sie für fünf Monate gesperrt.
Noch kann auf der Lessingstraße gefahren werden. Doch ab April ist sie für fünf Monate gesperrt. © Daniel Schäfer

Die Lessingstraße ist eine Einbahnstraße zwischen der Martin-Luther- und Beethovenstraße in Heidenau - und wird ab 4. April für voraussichtlich fünf Monate voll gesperrt. Äußerlich wird sie sich in dieser Zeit nicht sehr verändern, denn die Arbeiten betreffen insbesondere den Abwasserkanal und die Trinkwasserleitung. Beide werden neu verlegt. Anschließend erhält die Straße zwar einen neuen Belag, aber weder am Querschnitt der Straße, noch am Fußweg, den Parkplätzen oder der Beleuchtung ändert sich etwas.

Wo aber können die Anwohner während der Bauzeit parken? Diese Frage bewegt nicht nur sie, sondern auch die Bewohner auf den umliegenden Straßen, wo die Parkplätze ebenfalls knapp sind. "Wir haben intensiv nach Möglichkeiten für Stellplätze gesucht und das Glück, eine Lösung gefunden zu haben", sagt die stellvertretende Bürgermeisterin Marion Franz. Die Wohnungsgenossenschaft Elbtal vermietet an der Beethovenstraße gegenüber der Kita Zwergenland eine Teilfläche. Hier können die Anwohner während der Baumaßnahme parken.

Die Stadtverwaltung ist derzeit noch mit dem Johanniter-Stift zu weiteren Parkflächen im Gespräch. Beides sind annehmbare Alternativen, die jedoch mit etwas Fußweg verbunden sind, was insbesondere bei größeren Einkäufen oder mit Kinderwagen bzw. kleinen Kindern etwas beschwerlich wird.

Der Stadtrat hat am 25. Februar den Auftrag für die Arbeiten auf der Lessingstraße an die Firma Bistra Bau vergeben.