SZ + Pirna
Merken

Was hat Heidenau gegen einen Bürgerrat?

Die Teilnehmer sollen ausgelost werden. So soll mehr Demokratie gelebt werden. Was bisher nicht funktioniert, bekommt eine neue Chance, aber nicht in Heidenau.

Von Heike Sabel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Bernhard Borchers hat mal wieder eine Idee aus Pirna nach Heidenau exportieren wollen.
Bernhard Borchers hat mal wieder eine Idee aus Pirna nach Heidenau exportieren wollen. © Daniel Förster

Was Pirna kann, kann Heidenau auch. Das dachten sich Bernhard Borchers und Michael Schürer und wollten als Fraktion (Grüne/Heidenauer Bürgerinitiative) für Heidenau einen Bürgerrat. Sie hatten sich bis ins kleinste Detail ausgedacht, wie das funktionieren könnte. So sollen die Mitglieder ausgelost werden und von einer unabhängigen Institution begleitet werden. Das Ziel des Bürgerrates: Vertrauen in die Arbeit der Verwaltung und Transparenz für die Bürger. Klingt eigentlich so, als ob keiner was dagegen haben könnte. Trotzdem scheiterte der Vorstoß. Warum?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna