merken
PLUS Pirna

Heidenaus Stadtrat entscheidet über WVH-Chefin

Am Donnerstag geht es um die Zukunft des städtischen Unternehmens. Es ist ein nicht einfacher Beschluss mit Vorgeschichte.

Ihr Verhältnis ist seit Monaten angespannt: Bürgermeister Jürgen Opitz und Sonnhild Ruffani.
Ihr Verhältnis ist seit Monaten angespannt: Bürgermeister Jürgen Opitz und Sonnhild Ruffani. © Norbert Millauer

Die langjährige Geschäftsführerin der städtischen Wohnungsgesellschaft Heidenaus soll mit sofortiger Wirkung abberufen werden. Das soll der Stadtrat am Donnerstag beschließen mit Wirkung zum 1. Mai beschließen. Damit verbunden ist auch die Abberufung Sonnhild Ruffanis von den beiden Geschäftsführerposten der WVH-Tochtergesellschaften. Ebenfalls am Donnerstag wird bereits ein Interimsgeschäftsführer bestellt werden, der dann die Geschäfte bis zur Berufung eines "richtigen" Geschäftsführers führt.

Heikle Personalfrage

Was so schnell scheint, hat eine inzwischen jahrelange Vorgeschichte. Es begann mit Meinungsverschiedenheiten, fehlenden Zuarbeiten, kritischen Personalfragen - der Sohn der Chefin war zum Beispiel Datenschutzbeauftragter. Zum Schluss war der allgemeine Tenor das fehlende Vertrauen. Eine Mitarbeiterbefragung hatte zudem viel Kritik zutage gebracht.

TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen
TOP Veranstaltungen

Was ist los in Sachsen und Umland? Wo gibt es was zu erleben? Unsere Top-Veranstaltungen der Woche!

Weiterführende Artikel

Warum soll Heidenaus Wohnbau-Chefin jetzt gehen?

Warum soll Heidenaus Wohnbau-Chefin jetzt gehen?

Heidenau diskutiert eine Personalie, die nicht so überraschend kommt wie es scheint. Was bleibt von Sonnhild Ruffanis Verdiensten?

Die Personalfrage war in den vergangenen Wochen im Aufsichtsrat, in den Fraktionen und Ausschüssen diskutiert worden. Eine so heikle Angelegenheit hatte der Heidenauer Stadtrat noch nie zu entscheiden. Eine vorzeitige Beendung des Vertrages mit Sonnhild Ruffani zu Ende 2020 war voriges Jahr im Stadtrat gescheitert.

Stadtrat, 29. April, 18.30 Uhr, Aula Oberschule Ernst-Thälmann-Straße, Bürgerfragestunde zu Beginn

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Pirna