SZ + Pirna
Merken

Heidenau: Das erste Foto des holländischen Zwangsarbeiters

Jan Deremaux hatte 1944/45 Tagebuch geschrieben. Nun ist es Forschungsobjekt, hat Überraschungen zur Folge und wirft neue Fragen auf.

Von Heike Sabel
 3 Min.
Teilen
Folgen
Das erste Foto von Jan Deremaux aus Heidenau. Er ist der Zweite von rechts. Das Foto ist mit dem 10. Oktober 1944 datiert.
Das erste Foto von Jan Deremaux aus Heidenau. Er ist der Zweite von rechts. Das Foto ist mit dem 10. Oktober 1944 datiert. © Sammlung Langhenkel

Die Schreiber denken meist nicht daran, doch Tagebücher sind einzigartige Dokumente, die das oft erst nach dem Tod der Schreiber werden. So ist es auch mit dem Tagebuch von Jan Deremaux. Der holländische Kriegsgefangene hatte es zwischen Januar 1944 und Mai 1945 in Heidenau geschrieben. Es lag lange bei seiner Familie, bis sein Sohn Charles es vom Niederländischen ins Englische übersetzte und der Stadt Heidenau übergab. Schrittweise, unter anderem durch Gymnasiasten, wurde es ins Deutsche übersetzt. Dabei soll es nicht bleiben. Der Pirnaer Akubiz-Verein bereitet eine Veröffentlichung als Buch vor und nimmt das zum Anlass, weiter zur Zwangsarbeit während des Zweiten Weltkrieges zu forschen. Nun gibt es ein erstes Ergebnis.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!