merken
PLUS Pirna

Schwarzer Netto schließt für Umbau

Am Sonnabend ist der Heidenauer Markt vorerst das letzte Mal geöffnet. Doch noch rechtzeitig vor Weihnachten soll der Umbau beendet sein.

Nach zehn Jahren für zwei Wochen geschlossen: Der Hunde-Netto an der Heidenauer Hauptstraße.
Nach zehn Jahren für zwei Wochen geschlossen: Der Hunde-Netto an der Heidenauer Hauptstraße. © Daniel Schäfer

Nach zehn Jahren wird es Zeit fürs Umbauen. Der Heidenauer schwarze oder auch Hunde-Netto genannte Markt an der Hauptstraße ist am 28. November das letzte Mal geöffnet. In den folgenden zwei Wochen wird er umgebaut und umgeräumt. Wenn er am 11. Dezember, 7 Uhr, wieder öffnet, werden ihn die Kunden nicht wiedererkennen. Er ist dann wie andere Märkte nach dem Konzept Netto 3.0 gestaltet, was heißt moderner, frischer, regionaler.

Erster Markt im Landkreis gewesen

Moderner, weil skandinavisch gestaltet. Frischer, weil es künftig schon im Eingangsbereich die über 100 Obst- und Gemüsesorten gibt und regionaler wegen der rund 400 Artikel regionaler Hersteller. Zur Wiedereröffnung werden Schnäppchen versprochen. Weihnachten ist offenbar eine gute Zeit, für Neu- und Wiedereröffnungen. Vor einem Jahr öffnete der neue Aldi auf der Siegfried-Rädel-Straße in Heidenau.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Der Heidenauer Hunde-Netto-Markt war im Sommer 2010 der erste der Kette im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Der Lebensmitteldiscounter ist eine Tochter der dänischen Salling Group.

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna