merken
PLUS Pirna

Smileys für Großsedlitz

Nächste Woche wird auch vor der Heinrich-Heine-Grundschule gelächelt. Oder eben nicht.

Künftig werden Kraftfahrer auch in Großsedlitz angelächelt, vorausgesetzt, sie halten sich an Tempo 30.
Künftig werden Kraftfahrer auch in Großsedlitz angelächelt, vorausgesetzt, sie halten sich an Tempo 30. © Marko Förster

Was die Astrid-Lindgren-Grundschule schon seit drei Jahren hat, bekommt nun auch die Heinrich-Heine-Grundschule in Heidenau - und sogar gleich doppelt. Während vor der Mügelner Schule auf der Dresdner Straße nur ein Smiley steht, kommen auf die Großsedlitzer Parkstraße gleich zwei. Damit werden hier Kraftfahrer in beide Richtungen belohnt - oder eben mit einem zornigen Gesicht an Tempo 30 erinnert.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Die beiden Smileys werden in der kommenden Woche installiert, sagt Bürgermeister Jürgen Opitz (CDU). Der Wunsch, die Parkstraße komplett zur 30er-Zone zu machen, scheitert bisher daran, dass es eine Kreisstraße ist. Das Tempolimit gilt nur im Bereich der Grundschule. Die Smileys sollen nun dazu beitragen, dass sich Kraftfahrer auch daran halten. An der Dresdner Straße haben Schule und Stadt gute Erfahrungen damit gemacht. Allgemein wird die Wirkung dieser blinkenden Gesichter höher und vor allem dauerhafter eingeschätzt als die der Blitzer.

Mehr zum Thema Pirna