merken
PLUS Pirna

Heidenau will keinen Überholbahnhof

In Dohma kämpft eine Bürgerinitiative seit über zwei Jahren gegen die Einschnitte vor der Haustür. Nun wacht auch Heidenau auf.

So wie hier beim Bau des Überholbahnhofs Ostportal Finnetunnel an der Strecke Erfurt-Leipzig könnte es auch in Heidenau aussehen.
So wie hier beim Bau des Überholbahnhofs Ostportal Finnetunnel an der Strecke Erfurt-Leipzig könnte es auch in Heidenau aussehen. © Foto: Deutsche Bahn

Nachdem in Dohma seit über zwei Jahren eine Bürgerinitiative mobil macht, regt sich nun auch in Heidenau Widerstand gegen einen Überholbahnhof der neuen Bahnstrecke Dresden-Prag. Im Stadtrat wird am Donnerstag der Antrag des Linksbündnisses dazu verhandelt. Die Fraktion aus Linken, Grünen, SPD und Heidenauer Bürgerinitiative will keinen Überholbahnhof in der Nähe der Wohnbebauung auf dem Heidenauer Stadtgebiet.

Massive Auswirkungen auf Heidenau

Aktuell ist dieser Überholbahnhof im Bereich des bisherigen Haltepunktes Großsedlitz vorgesehen. Bei der raumordnerischen Beurteilung des Großvorhabens ist das eine der vier nun weiter zu untersuchenden Varianten. Drei sehen einen unterschiedlich langen Volltunnel vor, bei einer Variante verläuft die Strecke teilweise oberirdisch. Der Volltunnel ist auch der Favorit der Bahn und wenn der kommt, hat das massive Auswirkungen auf Heidenau. Von mehr Gleisen, die mehr Platz brauchen bis hin zu mehr Lärmschutz. Das ist seit den ersten Entwürfen klar. Doch eben anders als in Dohma regte sich in Heidenau bisher kaum Widerstand. Bis Mitte 2022 soll die Variante feststehen, die dann gebaut wird und Dresden und Prag auf dem schnellen Bahnweg miteinander verbindet.

Oppacher Mineralquellen
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!
Genieß‘ die Heimat mit Oppacher!

Oppacher füllt Heimat in Flaschen ab und überzeugt seine Kunden mit regionalem Mineralwasser in ausgezeichneter Qualität.

Weiterführende Artikel

Der Mann, der den Mega-Tunnel plant

Der Mann, der den Mega-Tunnel plant

Kay Müller wollte als Kind Lokführer werden, hat auf dem Boden eine kleine Eisenbahn stehen und ist bei der Bahn jetzt für ein ganz großes Vorhaben zuständig.

Durch den Volltunnel nach Prag

Durch den Volltunnel nach Prag

Von sieben Varianten sind vier übrig geblieben. Welche gebaut wird, ist noch offen. Die Bürgerinitiative ist unzufrieden und Heidenau erwischt es besonders hart.

Bürgerinitiative koordiniert Corona-Hilfe

Bürgerinitiative koordiniert Corona-Hilfe

Mit den Wahlen wird es erst einmal nichts. Dafür gründen Einwohner in Dürrröhrsdorf-Dittersbach jetzt eine Hilfsinitiative.

Bahnlärm soll von Dohma fernbleiben

Bahnlärm soll von Dohma fernbleiben

Eine Bürgerinitiative fordert, dass die neue Strecke Dresden-Prag komplett im Tunnel verläuft. Dafür braucht sie Unterschriften - um die sie jetzt massiv wirbt.

Vor Beginn der Tagung des Stadtrates ist eine Kundgebung an der Goethe-Oberschule, dem Tagungsort angemeldet.

Stadtrat, 26. November, 18.30 Uhr, Goethe-Oberschule, Ernst-Thälmann-Straße

Mehr Nachrichten aus Pirna und Heidenau lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen.

Mehr zum Thema Pirna