Merken

Heilende Kräuter entdecken

Im Heil- und Kräutergarten hat jetzt die Saison begonnen. Er wurde neu gestaltet.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto/dpa

Meißen. Die Saison im Heil- und Kräutergarten Meißen an der Wiesengasse, unmittelbar am Elberadweg gelegen, hat begonnen. Zuletzt wurde die Fläche von Mitarbeitern der Stiftung Soziale Projekte Meißen gestaltet und bepflanzt. Dabei geht es nicht darum, großflächig Gemüse zu produzieren, sondern einen Ort der Begegnung zu pflegen und die Besucher für den Nahrungsmittelanbau zu sensibilisieren und neugierig zu machen. Im Kräutergarten werden unter anderem die Fragen beantwortet, was überhaupt in der Region wächst und wozu es verwendet werden kann. Dafür stehen bis Oktober täglich von 11 bis 17 Uhr Mitarbeiter der Stiftung zur Verfügung. Der Eintritt in den Heil- und Kräutergarten ist kostenfrei. Gäste können bei Kaffee und Kuchen die Sommerterrasse nutzen oder im kleinen Hofladen Gemüse, Pflanzen, Blumen oder Kräuter erwerben. Jeden Freitag wird frisches Brot gebacken. Noch bis vor wenigen Jahren lag die Fläche der Stadtgärtnerei brach, heute ist in den Beeten mit Brot-, Küchen-, Tee- und Dessertkräutern das Naschen erlaubt. Außerdem gibt es Führungen zur Bedeutung einzelner Kräuterpflanzen. (SZ/mhe)