merken

Heiraten in zwei Trauzimmern möglich

In Stolpen kann man sich das Ja-Wort an zwei Orten geben. Termine sind noch frei.

© dpa

Von Anja Weber

Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Stolpen. Wer in Stolpen heiraten möchte, hat gleich an zwei Orten die Möglichkeit dazu. Die Standesbeamtinnen Sophie Knut und Antje Jakubowski haben einen Flyer zusammengestellt. Auf diesem gibt es den Rundum-Service fürs Heiraten auf einen Blick. Dazu gehören unter anderem die Orte für Trauungen sowie die Serviceleistungen. Zum einen steht nun das Trauzimmer im Alten Amtsgericht, Markt 26, zur Verfügung. Es hat 30 Gästeplätze. Sollte die Hochzeitsgesellschaft größer sein, dann können mehr Stühle aufgestellt werden. Außerdem steht die Kornkammer der Burg für Trauungen zur Verfügung. Dort passen über 80 Personen rein. Die Burgverwaltung erhebt für Trauungen dort einen gesonderten Eintritt. Dieser ist gestaffelt nach der Personenzahl. Der Service des Standesamtes umfasst aber noch mehr. Der Flyer gibt zum Beispiel auch Auskunft über besondere Musikwünsche. Wer möchte, kann demnach auch eigene Musik auf CD oder einem USB-Stick mitbringen. Die Technik dazu ist verfügbar. Es sollten allerdings möglichst nur instrumentale Stücke sein. Es besteht sogar das Angebot, Live-Musik in die Trauung mit einzubinden. Das müsste allerdings auch selbst arrangiert werden. Wer nach der Trauung mit einem Glas Sekt anstoßen möchte, muss ebenfalls einiges beachten. So ist ein Sektempfang in der Kornkammer mit der Burgverwaltung abzustimmen. Und wer eine Eheschließung im Trauzimmer am Markt 26 vornimmt, muss seinen Sekt selbst mitbringen. Gläser und Stehtische sind vorhanden.

Mehr Informationen unter www.stolpen.de