merken
Hoyerswerda

Heiße Zeit für Feuerwehren

Die Wälder sind knastertrocken. Aber auch Arbeiten an Gebäuden können Brände auslösen.

In Wittichenau erhob sich zunächst eine schwarze, dann eine weiße Wolke über dem Brand.
In Wittichenau erhob sich zunächst eine schwarze, dann eine weiße Wolke über dem Brand. © Foto: Christian Essler/HoyFoto

Hoyerswerda. Rund um Hoyerswerda und Weißwasser galt am Dienstag die höchste Waldbrandwarnstufe 5. Am heutigen Mittwoch und am Donnerstag soll sie auf drei sinken. Ob und wieviel Niederschlag hier tatsächlich ankommen wird, bleibt abzuwarten. Die Wälder sind einfach knastertrocken. Bedingt durch die Corona-Verordnungen ist das Anzünden der traditionellen Hexenfeuer am 30. April untersagt, so dass wenigstens am Donnerstagabend von einer geringeren Gefahr ausgegangen werden kann.

Am Montagnachmittag wurde jenseits der Landesgrenze in Welzow am Flugplatz ein Waldbrand gemeldet. Ein Haufen (schätzungsweise 30 mal 30 Meter) gestapeltes Holz stand in Flammen und das Feuer griff auf den Waldboden über.

Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Der Brand wurde ebenso gelöscht wie jener am Montagnachmittag nur wenige Kilometer entfernt an der Bundesstraße 156 bei Bluno. Die Feuerwehren waren mit mehreren Einsatzfahrzeugen am Einsatzort, um den brennenden Boden abzulöschen. Das möglicherweise fahrlässig – durch eine Zigarette – der Brand direkt an der Straße ausgelöst wurde, ist nicht auszuschließen.

Offenbar durch Arbeiten an der Dachhaut eines ehemaligen Bürocontainers in Wittichenau wurde am Dienstagvormittag ein Brand im Bereich der Gartenstraße ausgelöst. Das Feuer griff rasch auf ein benachbartes, etwa 50 Quadratmeter großes Stallgebäude über. Die Feuerwehr der Stadt Wittichenau konnte ein vollständiges Abbrennen beider Gebäude nicht mehr verhindern. Tiere kamen zum Glück nicht zu Schaden.

An der B 156 brannte es direkt neben der Straße.
An der B 156 brannte es direkt neben der Straße. © Foto: Christian Essler/HoyFoto

Mehr zum Thema Hoyerswerda