merken

Zittau

"Hej Nachbar": Grenztreffen im Gebirge

Die Initiatoren wollen in Corona-Zeiten ein Zeichen setzen - für offene Übergänge. Zwei Begegnungen gibt's am Sonnabend auf dem Hain und der Lausche.

Die Lausche ist mit 792,6 Meter der höchste Berg im Zittauer Gebirge - und am Sonnabend Treffpunkt für Menschen aus Tschechien und Deutschland.
Die Lausche ist mit 792,6 Meter der höchste Berg im Zittauer Gebirge - und am Sonnabend Treffpunkt für Menschen aus Tschechien und Deutschland. © Matthias Weber/photoweber.de

Geschlossene Grenzen halten sie nicht mehr für normal. Die Initiatoren der Aktion "Hej Nachbar" aus Deutschland und Tschechien wollen sich diese nicht wieder aufzwingen lassen. "Treffen wir uns, unterhalten wir uns, helfen wir uns und leben wir gemeinsam", schreiben sie auf ihrer Internetseite.

Am Sonnabend von 14 bis 15 Uhr sind erstmals nachbarschaftliche Begegnungen an der grünen Grenze vom Dreiländereck bei Zittau bis zum Ende der tschechisch-deutschen Grenze in Bayern geplant - und dann an jedem ungeraden. Während dieser werden vorgeschriebene Schutzmaßnahmen eingehalten. 

Anzeige
Technische(r) Zeichner(in) (w/m/d) gesucht
Technische(r) Zeichner(in) (w/m/d) gesucht

Als wachsendes Unternehmen mit derzeit 120 Mitarbeitern ist EAB Elektroanlagenbau Naugersdorf auf der Suche nach kompetenter Unterstützung.

Weiterführende Artikel

Kontaktbeschränkung bis Jahresmitte verlängert

Kontaktbeschränkung bis Jahresmitte verlängert

Sachsen will größere Familienfeiern bald erlauben, Leipziger Messe plant im Herbst Neustart, 362 Neuinfektionen in Deutschland - unser Newsblog.

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Wie Corona den Kreis Görlitz betrifft

Betroffene, Maßnahmen und der Umgang mit den Folgen: Die wichtigsten Geschichten vermelden wir in diesem Beitrag.

Klickstark: Hat Pflegedienst betrogen?

Klickstark: Hat Pflegedienst betrogen?

Wegen falscher Abrechnungen wird gegen die Löbauer Betreiberin ermittelt. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir am Freitag berichteten.

Darunter sind auch zwei Treffen im Zittauer Gebirge: Einer ist am Grenzübergang auf dem Hain, ein weiterer auf der Lausche. "Wir möchten Freunde und Bekannte auf ein Wiedersehen einladen und auch, um ein Zeichen zu setzen, dass es in Europa keine Grenzen mehr braucht", schreibt beispielsweise Gregor Htuglli auf der Facebook-Seite zur Aktion. Mit seiner Partnerin aus Tschechien bereitet er die Begegnung auf der Lausche vor.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau