Merken

Hengst macht Karriere

Dresden. Der 27-jährige „Sonnenstrahl“ hat in Diensten des Freistaates Karriere gemacht. Laut einer vom Dresdner Agrarministerium herausgegebenen Liste „tierischer Rekorde“ ist er der älteste Hengst im Sächsischen Landgestüt Moritzburg.

Teilen
Folgen

Dresden. Der 27-jährige „Sonnenstrahl“ hat in Diensten des Freistaates Karriere gemacht. Laut einer vom Dresdner Agrarministerium herausgegebenen Liste „tierischer Rekorde“ ist er der älteste Hengst im Sächsischen Landgestüt Moritzburg. Danach kam der Warmblüter 1992 nach Moritzburg und sorgt dort seit 2000 für leistungsfähigen Nachwuchs. 208 seiner Nachkommen haben bisher fast 73000 Euro Preisgeld erlaufen. Trotz seines Alters sei er in guter Verfassung, hieß es. Das fleißigste Mutterschwein des Landes lebt in Langenbernsdorf (Zwickauer Land). Die Zuchtsau brachte es in 16 Würfen auf 196 lebende Ferkel. Sie ist die Älteste in einem Bestand von 2500 Tieren. In einem Zuchtbetrieb bei Pietrain-Jungebern (Zwickauer Land) wiederum gedeihen die Eber prächtig. Eber Pollan etwa konnte sein Gewicht täglich um mehr als 900 Gramm steigern, was auch bundesweit Spitze ist.

Kuh Mary vom Landgut Lichtenwalde (Landkreis Freiberg) beeindruckt durch Mengen von Milch. Mehr als 15000 Kilogramm lieferte sie im vergangenen Jahr. Das entspricht etwa 2200 Stücken Butter oder 240 Kilogramm Käse. Für die Wirtschaftlichkeit der Agrar-Betriebe aber ist die Lebensleistung des Rindviehs entscheidend. In Sachsen haben im Vorjahr 22 Tiere die Marke von 100000 Kilogramm überschritten. Drei davon stehen in den Ställen der Agrargenossenschaft Laas (Landkreis Torgau-Oschatz). Absoluter Spitzenreiter ist mit mehr als 107000 Kilogramm und neun Kälbern Kuh Lena.

Glück hatte Züchter Egon Modes aus Hirschfeld (Zwickauer Land) mit einem fünf Jahre alten Schaf, von dem er 2005 mehr als 700 Kilogramm Milch bekam. Der Durchschnittswert liegt bei etwa 440 Kilogramm. Die beste weiße Deutsche Edelziege mit fast 2000 Kilogramm Milch steht hingegen in der Agraset-Agrargenossenschaft in Erlau (Landkreis Mittweida).